WELT


Explosion in Istanbul: Acht der zehn Toten sind Deutsche

A+ A

Baku, 12. Januar, AZERTAC

Bei einer schweren Explosion auf einem zentralen Platz in Istanbul sind mindestens zehn Menschen-mehrheitlich Ausländer-ums Leben gekommen, weitere fünfzehn Personen verletzt worden. Acht der zehn Toten waren Deutsche– eine Bestätigung dafür gibt es bereits.

Wie Außenminister Steinmeier bestätigt. Neun weitere Bundesbürger seien zum Teil schwer verletzt worden. Insgesamt gab es nach türkischen Angaben zehn Tote.

Wie AZERTAC unter Berufung die Nachrichtenagentur Anadolu berichtete, hätte der türkische Premierminister Ahmet Davutoglu mit Kanzlerin Angela Merkel telefoniert und sein Beileid ausgesprochen.

Kanzlerin Angela Merkel (CDU) hat den Anschlag in Istanbul mit mindestens acht getöteten Deutschen als "mörderischen Akt" verurteilt.

"Die Terroristen sind Feinde aller freien Menschen, ja, sie sind Feinde aller Menschlichkeit", sagte sie. Die Kanzlerin betonte: "Genau diese Freiheit und unsere Entschlossenheit, gemeinsam mit unseren internationalen Partnern, gegen diese Terroristen vorzugehen, werden sich aber durchsetzen."

Möglicherweise könne es noch weitere Todesopfer geben. "Wir können zur Stunde noch nicht wissen, ob es bei dieser Zahl bleibt."

Die türkische Zeitung Hurriyet und die Nachrichtenagentur Anadolu schreiben, dass Präsident Recep Tayyip Erdogan eine Nachrichtensperre verhängt habe.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind