SPORT


FC Porto schloss einen neuen TV-Vertrag über zehn Jahre

A+ A

Baku, 28. Dezember, AZERTAC

Der FC Porto hat einen neuen TV-Vertrag über zehn Jahre geschlossen. Ganz nebenbei wurde dabei auch der bisherige Rekord des Rivalen Benfica Lissabon übertroffen.

Der FC Porto hat die TV-Übertragungsrechte seiner Heimspiele für eine Rekordsumme von 457,5 Millionen Euro an den Konzern Portugal Telecom veräußert. Wie der Klub mitteilte, gilt der Vertrag vom 1. Juli 2018 an für zehn Jahre. Das Unternehmen darf in dieser Zeit auch die Werbetafeln in Portos Arena Estádio do Dragão betreiben.

PT wird zudem ab dem 1. Januar 2016 für siebeneinhalb Jahre der wichtigste Werbepartner des kommenden Europa-League-Gegners von Borussia Dortmund. Der Deal übertrifft das Volumen des TV-Vertrags des Ligarivalen Benfica Lissabon, der die Übertragungsrechte für zehn Jahre zu einem Preis von 400 Millionen Euro an den PT-Konkurrenten NOS abgetreten hatte.

In der portugiesischen Liga hatte Porto am vergangenen Spieltag die Tabellenführung von Sporting Lissabon übernommen, Benfica liegt mit fünf Punkten Rückstand auf Porto auf dem dritten Platz. Am 2. Januar kommt es dann zum direkten Duell zwischen Sporting und Porto in Lissabon.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind