SPORT


FIFA-Präsident Infantino lobt Stand der WM-Vorbereitungen in Russland

A+ A

Baku, 19. April, AZERTAC

FIFA-Präsident Gianni Infantino hat den Stand der Vorbereitungen auf die Fußball-WM 2018 in Russland gelobt. Bei einem Treffen mit Moskaus Bürgermeister Sergej Sobjanin zeigte er sich besonders vom Umbau des Luschniki-Stadions begeistert, in dem unter anderem Eröffnungsspiel und Finale ausgetragen werden.

„Es ist bei dieser Arena sehr beeindruckend gelungen, Vergangenheit und Gegenwart zu vereinen“, meinte Infantino am Dienstag der Agentur Tass zufolge. Sobjanin sagte den Abschluss der Bauarbeiten im Stadion zum Jahresende zu. Es war der erste Besuch von Infantino als Chef des Fußball-Weltverbands FIFA beim Gastgeber der Weltmeisterschaft 2018.

Die Vorbereitungen in den elf WM-Austragungsorten liefen planmäßig, sagte Russlands Sportminister Witali Mutko. „Wir sind zufrieden, aber natürlich gibt es kleine Probleme - wie immer bei Projekten dieser Größe“, meinte Mutko. Präsident Wladimir Putin habe angeordnet, ihn alle drei Monate umfassend über den Stand zu informieren.

Mutko sprach sich gegen eine weitere Kürzung des Haushalts für die WM 2018 aus. „Wir haben Verträge unterschrieben und benötigen jede Kopeke“, sagte der Minister. Wegen einer Wirtschaftskrise hatte die russische Regierung die Mittel für das Turnier mehrfach gekürzt. Experten schätzen die Kosten für die WM auf etwa 50 Milliarden Euro.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind