BAKU 2015


Fackel der Europaspiele Baku-2015 in Göygöl mit großer Freude aufgenommen VIDEO

A+ A

Göygöl, 15. Mai, AZERTAC

Am 15. Mai hat die Fackel der ersten Europaspiele einen der malerischen Winkel Aserbaidschans Göygöl erreicht. Göygöl ist eine Stadt in Aserbaidschan. Sie ist Hauptstadt des Bezirks Göygöl. Die Stadt hatte 2014 etwa 18.200 Einwohner. Der zunächst als Helenendorf gegründete Ort trug später den Namen Chanlar.

Der Ort wurde im Jahr 1819 von deutschen Siedlern unter Zar Alexander I. gegründet und trug den Namen Helenendorf. Die Stadt wurde zu einer der bedeutendsten Kolonien der Kaukasien-Deutschen, die auch Anfang des 20. Jahrhunderts noch eine deutliche Bevölkerungsmehrheit in Helenendorf stellten. Die deutsche Gemeinde organisierte sich in Vereinen, in der Stadt gab es eine eigene deutschsprachige Presse, darunter etwa die kommunistische Zeitung Lenins Weg.

1938 bis 1941 wurden die Deutschen unter Stalin vertrieben. Am 29. November 1938 erhielt der Ort die Stadtrechte, bei gleichzeitiger Umbenennung in Chanlar nach dem aserbaidschanischen Arbeiterführer Chanlar Safaraliyev (1885–1907). Am 25. April 2008 wurde die Stadt nach einem nahe liegenden See in Göygöl umbenannt

Auf dem Flaggenplatz in Göygöl wurde die Fackel der europäischen Spiele von Stadtbewohnern mit großer Freude aufgenommen, berichtet ein Korrespondent der Nachrichtenagentur AZERTAC.

Am symbolischen Tor der 1. Europäischen Spiele übernahm eine Sportlehrerin des Bezirkes namens Tahmina Aliyeva die Fackel.

Dann gab man den Startschuss für den Fackellauf. Die Fackel wurde von zehn Sportlern, die Aserbaidschan in verschiedenen Wettbewerben würdig vertreten haben, längs der Heydar Aliyev–Avenue zum Heydar Aliyev Zentrum getragen.

Ein Sportlehrer der Mittelschule Nr. 1 namens Vugar Ibrahimov trat auf die hier eingerichtete Bühne und ließ die Fackel in Flammen aufgehen. Im Anschluss wurde der Öffentlichkeit die hier angezündete Lampe der Spiele präsentiert. Diese Lampe wird bis zum Ende der Spiele im Heydar Aliyev Zentrum verwahrt werden.

Von der Stadt Göygöy schlug die Fackel die Richtung Ganja

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind