SPORT


Fackel der ersten Europaspiele Baku-2015 in Lenkoran

A+ A

Lenkoran, 29. April, AZERTAC

Die Fackel der ersten Europaspiele Baku-2015 wurde am 29. April aus Nachitschewan in die Südregion des Landes Lenkoran gebracht, gibt die Nachrichtenagentur AZERTAC bekannt.

Fackelläufer der ersten Europaspeile „Baku-2015“ bewegten sich zuerst in Richtung Lenkoran Zentralstadion und besuchten das Erholungsgebiet im Dorf Göyschaban sowie die Gedenkstätte „Mayak“ in der Stadt Lenkoran und die Teeplantage in der Siedlung Hafton.

Im Anschluss wurde eine Feuershow präsentiert.

Es sei erwähnt, dass am Fackellauf der Europaspiele mehr als tausend Läufer teilnehmen werden. In jeder Region des Landes ist die Veranstaltung eines “Feuerfestivals” vorgesehen. Die Fackel wird zu Lande mit dem Bus, der Seilbahn und dem Fahrrad, unter der Erde mit der U-Bahn, zu Wasser mit dem Boot, in Luft per Flugzeug transportiert werden. Am 8. Juni wird die Fackel in die Sportarenen der Hauptstadt und am 9. Juni in die Innenstadt gebracht werden. Der 10. Juni ist der letzte Tag des Fackellaufs. Innerhalb von 47 Tagen wird die Fackel einen Abstand von 5,5 Tausend km zurücklegen.

Der 660 mm lange Stamm der Fackel ist einem Granatapfelbaum ähnlich. Auch das obere Ende der Fackel ist ähnlich aufgebaut wie ein Granatapfel, dessen 50 Granülen die Anzahl von Teilnehmerländern symbolisieren.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind