BAKU 2015


Feuerfestival in Gabala VIDEO

A+ A

Gabala, 27. Mai, AZERTAC

Gabala ist eine Stadt im gleichnamigen Rayon in Aserbaidschan. Sie liegt im Großen Kaukasus, 220 Kilometer nordwestlich von Baku, nahe den Flüssen Garatschay und Gotschalantschay. Die Wirtschaft der Stadt stützt sich auf die Produktion von Gemüsekonserven, Tabak und das Trocknen von Seidenraupen-Kokons. In der Stadt gibt es ein in einer früheren Moschee untergebrachtes Museum zur Geschichte der Region, in dem archäologische Funde ausgestellt werden. Außerdem gibt es in der Stadt mehrere alte Steinhäuser. In Gabala liegt des Weiteren ein nach Heydar Aliyev benannter Park.

Gabala hat sich in den letzten Jahren sehr dynamisch entwickelt. In der Region wurden viele Hotels, touristische Zentren, Sportanlagen gebaut sowie eine Reihe von modernen Unternehmen ins Leben gerufen. Gabala wurde zu einem Ort der Durchführung von verschiedenen internationalen Veranstaltungen. Die einzigartige Natur von Gabala ist einfach faszinierend.

Am 26. Mai herrschte im Bezirk eine Feststimmung. Vor dem Eingangstor wurden die Fackelläufer der ersten Europäischen Spiele von Zehntausenden Stadtbewohnern mit den dreifarbigen Flaggen Aserbaidschans in ihren Händen, darunter Schülerinnen und Schüler, in Tracht und Kimonos gekleidete Kinder mit großer Freude in Empfang genommen, berichtet ein Korrespondent der Nachrichtenagentur AZERTAC vor Ort.

Am symbolischen Tor der 1. Europaspiele übernahm ein Sportlehrer namens Anar Mustafayev die Fackel.

Dann gab man den Startschuss für den Fackellauf. Die Fackel wurde von zehn Sportlern in einer 2.5 km langen Strecke durch die Heydar Aliyev- und Samad Vurgun-Straßen zum Heydar Aliyev Park gebracht.

Auf der hier eingerichteten Bühne ließ der letzte Fackelläufer, Trainer des Olympischen Sportkomplexes von Gabala Echsan Nasirov die Fackel der ersten Europaspiele in Flammen aufgehen.

Hiernach zündete man die Lampe von „Baku-2015“ an. Nachdem die Lampe der Öffentlichkeit präsentiert worden war, wurde sie zur Verwahrung bis zum Ende der Spiele dem Heydar Aliyev Zentrum gegeben.

Im Rahmen der Veranstaltung wurde ein Video über eine feierliche Zeremonie zur Entzündung der Fackel der ersten Europaspiele im historisch-architektonischen Schutzgebiet „Ateschgah” (Feuertempel) in der Surakhani Siedlung von Baku gezeigt.

Das Feuerfestival endete mit einem inhaltsvollen Konzertprogramm.

Das Feuerfestival ging mit einem Feuerwerk zu Ende.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind