SPORT


Fifa ihre Untersuchung zum Korruptionsskandal abgeschlossen

Baku, 31. März, AZERTAC

Nach 22 Monaten hat die Fifa ihre interne Untersuchung zum Korruptionsskandal rund um den Fußball-Weltverband abgeschlossen. Es seien mehr als 1300 Seiten Berichte mit über 20.000 Seiten Beweismaterial im Anhang an die Schweizer Behörden übermittelt worden, teilte die Fifa mit. Inhalte der Untersuchungen wurden allerdings nicht öffentlich gemacht. Dies sei aufgrund der laufenden Strafuntersuchungen der Schweizer Bundesanwaltschaft und des US-Justizministeriums untersagt.

"Die Fifa hat sich zu einer sorgfältigen und umfassenden Untersuchung der Fakten verpflichtet, um allfällige Schuldige zur Rechenschaft zu ziehen und mit den Behörden zusammenzuarbeiten", sagte Fifa-Präsident Gianni Infantino. Sein Vorgänger Joseph Blatter war wegen einer Millionenzahlung an den ebenfalls gesperrten ehemaligen Uefa-Chef Michel Platini für sechs Jahre aus dem Fußball verbannt worden.

In der Schweiz läuft ein Verfahren wegen Unregelmäßigkeiten bei der Vergabe der Weltmeisterschaften von 2018 und 2022. In den USA gab es seit Ende Mai 2015 mehr als 40 Anklagen unter anderem wegen Bestechung, Erpressung und Geldwäsche.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden
Wenn Sie einen Fehler im Text haben, markieren Sie ihn, drücken Sie auf Taste ctrl + enter und senden ihn uns

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind