POLITIK


First Lady Aserbaidschans Mehriban Aliyeva trifft sich mit einer Delegation um Jean-Francois Mancel

A+ A

Baku, 3. Oktober, AZERTAC

Die Präsidentin der Heydar Aliyev Stiftung Mehriban Aliyeva hat sich am Montag, dem 3. Oktober mit einer Delegation um den Präsidenten der Assoziation der Freunde Aserbaidschans in Frankreich, Jean-Francois Mancel, getroffen, teilt die amtliche Nachrichtenagentur AZERTAC mit.

First Lady von Aserbaidschan äußerte sich lobend über den Besuch von französischen Gästen in Aserbaidschan und ihre Teilnahme an zwei wichtigen Events in Aserbaidschan-dem V. Internationalen Humanitären Forum Baku und einer Reihe von Veranstaltungen anlässlich des Besuchs des Papstes Franziskus in Aserbaidschan.

Die Leiterin der Arbeitsgruppe für aserbaidschanisch-französische interparlamentarischen Beziehungen Mehriban Aliyeva betonte beim Gespräch die wachsende Zahl von Mitgliedern der Assoziation der Freunde Aserbaidschans und stellte fest, dass diese Reise neuen Freunden Aserbaidschans aus Frankreich gute Gelegenheit gibt, Aserbaidschan näher kennen zu lernen. First Lady von Aserbaidschan hat beim Gespräch darauf hingewiesen, dass solche Besuche zu weiterer Stärkung der aserbaidschanisch-französischen Beziehungen beitragen. Präsidentin der Heydar Aliyev Stiftung unterstrich die erfolgreiche Entwicklung der bilateralen Beziehungen in allen Bereichen, einschließlich der Zusammenarbeit im humanitären und Bildungsbereich. Die bilateralen Beziehungen stärken sich in den letzten Jahren auch zwischen Städten und Regionen der beiden Länder, fügte Mehriban Aliyeva hinzu. Die zwischen den Städten von Aserbaidschan und Frankreich unterzeichneten Partnerschaftsabkommen schaffen neue Möglichkeiten für den weiteren Ausbau der Zusammenarbeit, sagte die Präsidentin der Heydar Aliyev Stiftung und bemerkte, dass im Oktober des laufenden Jahres im französischen Cognac mit Unterstützung der Heydar Aliyev Stiftung ein Denkmal von der aserbaidschanischen Dichterin Nizami Mahsati errichtet ist. Das Hauptziel der Vereinigung ist, die Realitäten über Aserbaidschan an die französische Gemeinschaft zu übermitteln. In diesem Sinne ist solche Besuche von großer Bedeutung, so Mehriban Aliyeva.

Jean-Francois Mancel bedankte sich für herzlichen Empfang und bezeichnete die Eröffnung des aserbaidschanischen Städtchens in Paris als einen wichtigen Schritt für die weitere Vertiefung der bilateralen Beziehungen. Der Gast wies darauf hin, dass Abgeordneten der Französischen Nationalversammlung während ihres Aserbaidschan-Aufenthalts Gelegenheit gehabt haben, die Hauptstadt Baku näher kennen zu lernen. Der Gast wies auf Bedeutung der in der Hauptstadt Aserbaidschans stattfindenden Veranstaltungen hin und sagte, dass solche Kontakte eine Message für die ganze Welt über die Möglichkeit eines friedlichen Zusammenlebens von verschiedenen Religionen und Kulturen sind.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind