POLITIK


First Lady von Aserbaidschan Mehriban Aliyeva hat in Athen die "ELPIDA“ Assoziation der Freunde der krebskranken Kinder besucht

A+ A

Athen, den 15. Juni (AZERTAG). Im Rahmen des Staatsbesuchs von Aserbaidschans Präsident Ilham Aliyev in Griechenland hat die First Lady von Aserbaidschan Mehriban Aliyeva am 15. Juni die "ELPIDA“ Assoziation der Freunde der krebskranken Kinder besucht, berichtet der Eigenberichterstatter der AZERTAG

Zunächst traf die First Lady von Aserbaidschan Mehriban Aliyeva hier krebskranke Kindern und deren Eltern.

Die Assoziation „ELPIDA“ ist im Jahr 1990 gegründet worden und richtet in ihren Aktivitäten ein besonderes Augenmerk auf die Pflege für krebskranke Kinder. In diesem Sinne hat die„ELPIDA“ großes gesellschaftliches Prestige in Griechenland.

In ihrer Rede sagte die Präsidentin der Assoziation, Marianna Vardinoyannis, und erinnerte daran, dass unter der Leitung der Präsidentin der Heydar Aliyev-Stiftung, Mehriban Aliyeva, weltweit großzügige Projekte in Bereichen Bildung, Gesundheit, Kultur und auf anderen Gebieten implementiert werden.

Sie erzählte auch von den Beziehungen der Heydar Aliyev-Stiftung. Dann hat Marianna Vardinoyannis die Auszeichnung der „ELPIDA“ der First Lady von Aserbaidschan Mehriban Aliyeva überreicht.

Anschließend hielt Mehriban Aliyeva eine Rede bei der Zeremonie.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind