POLITIK


First Lady von Aserbaidschan Mehriban Aliyeva wurde dem Titel „Die einflussreichste Frau“ von 2014 für würdig befunden

A+ A

Paris, den 6. März (AZERTAG). Laut einer Umfrage gehalten durch das in Frankreich tätige arabische Zentrum für Kulturerbe und die ägyptische Gesellschaft „Nofretete Media Productions“ hat man der First Lady von Aserbaidschan, der wohlwollenden Botschafterin von UNESCO und ISESCO, Mehriban Aliyeva, dem Titel „Die einflussreichste Frau“ des Jahres 2014 für würdig befunden.

Darüber wurde vom Pressedienst der Aserbaidschanischen Botschaft in Frankreich berichtet.

Dem Bericht zufolge wurde die Umfrage in einem Zeitraum vom 8. März 2013 bis zum 10. Januar 2014 unter den Studenten, Journalisten und Internetnutzern in Frankreich und der arabischen Welt durchgeführt. In die Liste der Umfrage wurden Staatsoberhäupter, Chefs von großen Unternehmen und Wohltätigkeitsorganisationen gesetzt.

Mehriban Aliyeva wurde diesem Titel für ihre Tätigkeit als wohlwollende UNESCO -Botschafterin sowie ihren wesentlichen Beitrag zur Förderung der Kultur und des internationalen Kulturaustauschs, Entwicklung von Wissenschaft, Gesundheit, Sport, Bildung, Technologie und Ökologie für würdig befunden.

Zu den Verdiensten der First Lady von Aserbaidschan zählen auch die Gründung von Internationalen Mugham Zentrum in Baku, Hilfeleistungen für Kinder ohne elterliche Fürsorge sowie andere zahlreiche wohltätige Aktionen.

Über die Ergebnisse der Umfrage wurde in einem Brief von Direktorin des Zentrums für arabisches Kulturerbe Reem Elkatry Belhassous an die Aserbaidschanische Botschaft in Frankreich berichtet.

Asgar Aliyev

EB der AZERTAG

Paris

 

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind