SPORT


Formel-1-Start in Baku um eine Stunde vorverlegt

A+ A

Baku, 5. April, AZERTAC

Der Große Preis von Europa in Aserbaidschan wird eine Stunde früher starten als ursprünglich geplant. Da Aserbaidschan in diesem Jahr auf die Sommerzeit verzichtet, wird das erste Formel-1-Rennen in Baku um 17 Uhr statt 18 Uhr Ortszeit beginnen.

"Vor etwa einer Woche haben wir die mündliche Bestätigung bekommen, direkt nach Australien", sagt Rahimov. Jetzt wurde die neue Startzeit auch offiziell im Formel-1-Kalender 2016 verzeichnet.

Zwar habe es Vorschläge gegeben, den Start um 18 Uhr Ortszeit beizubehalten, um eine Stunde Puffer zu Le Mans zu schaffen. "Doch das würde heißen, dass das Rennen zu spät startet, nämlich zweieinhalb Stunden vor Sonnenuntergang", erklärt der Promoter. Mit der Verlegung werde verhindert, dass die Formel-1-Piloten das Rennen bei schwachem Licht beenden müssen. Dass es weiterhin mit dem Schlussakkord der 24 Stunden von Le Mans startet, ist für Rahimov kein Problem - im Gegenteil.

"Die Fans vor dem Fernseher können direkt vom Ende des Rennens in Le Mans zur Formel-1-Premiere in unserer wunderbaren Stadt schalten", gibt sich der Streckenchef zuversichtlich. Logistisch gesehen mache der frühere Start keinen großen Unterschied: "Wir verlegen unsere Arbeiten einfach ein Stunde nach vorn." Auch auf die Arbeit an der Strecke selbst habe der geänderte Termin keine Auswirkung, heißt es aus Hermann Tilkes Büro, das für das Layout des Stadtkurses verantwortlich zeichnet.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind