WIRTSCHAFT


Für die Schaffung des südlichen Gaskorridors soll innerhalb von 5 Jahren vieles getan werden

A+ A

Baku, den 16. Mai (AZERTAG). Für die Schaffung des südlichen Gaskorridors soll Aserbaidschan gemeinsam mit der Europäischen Union (EU) innerhalb von 5 Jahren vieles tun.

Dies erklärte der aserbaidschanische Minister für Energetik Natig Aliyev vor den Journalisten.

Im Rahmen einer umfassenden Entwicklung des Projekts für die Erschließung des Gasfeldes “Schah Denis” werden zwei Plattformen gebaut werden, sagte der Minister.

Natig Aliyev stellte fest, dass die ingenieurtechnischen Arbeiten, analysiert und einige Entscheidungen getroffen worden sind. Darüber habe auch die Finanzfrage ihre Lösung gefunden.

Eines der wichtigsten Projekte ist der Bau der Trans Anatolian Pipeline (TANAP). Der Projektbetreiber ist Aserbaidschan. Unser Land hat den Großteil der Finanzierung dieses Projektes übernommen. Ich glaube, dass die Trans- natolien–Pipeline zu rechten Zeit zur Nutzung übergeben werden wird, sagte der Natig Aliyev.

Der Minister wies auch auf die Bedeutung der Trans-Adriatic- Pipeline (TAP) hin. Durch diese Pipeline soll das Gas aus Aserbaidschan über Adria nach Italien geliefert werden. Diese Projekte sollen in einem Zeitraum von 5 Jahre umgesetzt werden. Sie werden zur Energieversorgung von Europa einen wesentlichen Beitrag leisten.

N.Aliyev erinnerte auch daran, dass ebenfalls der Energiekorridor Russland-Aserbaidschan-Iran geschaffen werden wird. Darüber wurde im letzten Jahr in Wolgograd zwischen Russland und Aserbaidschan ein Vertrag geschlossen.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind