POLITIK


Furio de Angelis: Aserbaidschanische Regierung führt eine große Arbeiten für die Lösung von Problemen der Binnenvertriebenen

A+ A

Baku, 5. August, AZERTAC

Der stellvertretende Premierminister Aserbaidschans, Vorsitzende des Staatlichen Komitees für Flüchtlinge und Binnenvertriebenen, Vorsitzende der Republikanischen Kommission für internationale humanitäre Hilfe, Ali Hasanov, hat sich am Freitag, dem 5. August mit dem in Aserbaidschan neu ernannten Chef der aserbaidschanischen Repräsentation des UN-Hochkommissars für Flüchtlingsfragen (UNHCR) Furio de Angelis getroffen, wie AZERTAC unter Berufung auf den Pressedienst des Staatlichen Komitees Flüchtlinge und Binnenvertriebenen berichtet.

Ali Hasanov gratulierte Furio de Angelisi zu seiner neuen Ernennung und wünschte ihm viel Erfolg bei seiner bevorstehenden Tätigkeit in Aserbaidschan. Der stellvertretende Premierminister brachte die Hoffnung zum Ausdruck, dass diese Ernennung zur Entwicklung der Beziehungen zwischen Aserbaidschan und dem UN-Hochkommissar für Flüchtlinge beitragen wird.

Furio De Angelis äußerte sich lobend über die Arbeiten, die von der aserbaidschanischen Regierung in Richtung der Verbesserung der sozialen Lage und Lebens-und Wohnbedingungen von Flüchtlingen und Binnenvertriebenen geleistet werden. Er teilte seine Ansichten über eine Reihe von Tätigkeitbereiche für die kommenden Jahre und zeigte sich zuversichtlich, dass sich die Zusammenarbeit zwischen Aserbaidschan und der UN-Hochkommissar für Flüchtlinge auch weiterhin erfolgreich fortsetzen wird.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind