OFFIZIELLE CHRONIK


GP Aserbaidschan erfolgreich abgeschlossen
Präsident Ilham Aliyev schaut beim Hauptrennen der Formel-1-Premiere in Baku zu

Baku, 25. Juni AZERTAC

Am Sonntag, dem 25. Juni ist der F 1 GP Aserbaidschan gestartet, berichtet die Nachrichtenagentur AZERTAC.

Zum zweiten Mal ist der Kurs in Baku der Austragungsort eines Events der Königsklasse.

Wie AZERTAC berichtet nehmen am Hauptrennnen insgesamt 10 Teams teil.

Zuerst fand eine grandiose Eröffnungsveranstaltung statt.

Die Eröffnungszeremonie besuchten ebenfalls Aserbaidschans Staatspräsident Ilham Aliyev, First Lady Mehriban Aliyeva und Familienmitglieder und schauten beim Grand-Prix, der achten Etappe der Weltmeisterschaft zu.

Die Eröffnungsveranstaltung, die in einem Karnevalsstil organisiert worden war, fand auf dem größten Azadlyg-Platz der Hauptstadt statt. Bei der Veranstaltung wurden das Kolorit der aserbaidschanischen Kultur, die seit Jahrhunderten aufbewahrten Symbole von unserer Nation präsentiert, sowie verschiedene Volkstänze ausgeführt.

Nach der Intonierung der Nationalhymne wurde der F 1 GP Aserbaidschan gestartet.

Red-Bull Pilot Daniel Ricciardo holt sich den Sieg im Grand Prix von Aserbaidschan vor Valtteri Bottas und Williams-Rookie Lance Stroll.

Jede Menge Überholmanöver, enge Platzkämpfe und 3 Safety-Car-Einsätze – der Grand Prix von Aserbaidschan hielt alles, was man sich versprochen hatte.

Nach 51 Runden um den 6,003 Kilometer langen Baku City Circuit überquerte Daniel Ricciardo im Red Bull Racing am Ende als 1. die Ziellinie. Hinter dem Australier überholte Valtteri Bottas auf den letzten Metern noch Williams-Pilot Lance Stroll, der als zweitjüngster Pilot der Geschichte auf einen F1-Podium stand.

Hinter Stroll kamen Sebastian Vettel und Lewis Hamilton auf den Plätzen 4 und 5 ins Ziel. Esteban Ocon im Force India wurde 6. vor Kevin Magnussen im Haas und Carlos Sainz im Toro Rosso.

Fernando Alonso holte als 9. die ersten Punkte für McLaren in der Saison 2017. Pascal Wehrlein komplettierte im Sauber die Top 10 und feierte seine 2. Platzierung in den Punkten.

Lewis Hamilton schoss am Start von der Pole-Position in Führung, hinter dem Mercedes krachte es in Kurve 1 aber bereits. Die beiden Finnen Valtteri Bottas und Kimi Räikkönen gerieten sich in die Quere und während der Ferrari-Fahrer Glück hatte und nur mit einem kleinen Schaden an der Seite des Autos davonkam, musste Bottas mit einem Plattfuß an die Box. Nach einem Nasenwechsel seines Silberpfeils und 4 neuen Reifen war der Finne Letzter, als er wieder auf die Strecke kam. Räikkönen war auf Rang 5 zurückgefallen.

Großer Gewinner des Starts war Sergio Perez, der nach dem Tohuwabohu an der Spitze bis auf Rang 3 hinter Hamilton und Vettel nach vorne gekommen war.

Sein Verfolger Max Verstappen musste in Runde 13 während der Safety-Car-Phase nach Daniil Kvyats Ausfall die Segel streichen, nachdem sein RB13 bereits 1 Runde zuvor eindeutige Rauchzeichen gegeben hatte.

In Runde 16 war der Toro Rosso von Kvyat endlich von der Strecke gehievt und das Rennen wurde wieder freigegeben. Nur wenige Sekunden später musste Bernd Mayländer im Safety-Car aber schon wieder ausrücken, weil Trümmerteile von Räikkönens Ferrari auf der Strecke lagen, die entfernt werden mussten. Der Finne war beim Restart sowohl von Felipe Massa als auch von Esteban Ocon überholt worden – was nicht ohne unsanften Lackaustausch abgegangen war – und war auf Platz 5 zurückgefallen.

In Runde 19 wurde das Rennen erneut freigegeben – und gleich wieder neutralisiert, nachdem es beim Restart erneut drunter und drüber gegangen war.

Erst fuhr Vettel Hamilton ins Heck und beschädigte den Frontflügel seines Ferrari, als der Brite urplötzlich seine Bremsen testete. Dann klopfte der Deutsche seitlich beim Mercedes an – und es gab eine Untersuchung gegen beide Fahrer.

Anschließend fand eine Auszeichnungszeremonie statt. Staatspräsident Ilham Aliyev präsentierte dem Gewinner des GP Aserbaidschan, dem Red-Bull Piloten Daniel Ricciardo den Pokal.

First Lady Aserbaidschans Mehriban Aliyeva übereichte dem Vertreter Red-Bull Racing Team den Pokal für Konstrukteure.

Minister für Jugend und Sport Azad Rahimov und Vorsitzender der Aserbaidschanischen Automobilföderation Anar Alakbarov präsentierten den Gewinnern der zweiten und dritten Plätze den Pokal und Preis. Damit wurde der GP Aserbaidschan erfolgreich abgeschlossen.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden
Wenn Sie einen Fehler im Text haben, markieren Sie ihn, drücken Sie auf Taste ctrl + enter und senden ihn uns