SPORT


GP von Deutschland: Hamilton siegt weiter

A+ A

Baku, 2. August, AZERTAC

Der König von Deutschland ist entthront, auch der erste WM-Titel rückt für Nico Rosberg in immer weitere Ferne: Nach einem kapitalen Fehlstart und einer Fünf-Sekunden-Strafe fuhr der bis dato letzte Sieger in Hockenheim bei der Deutschland-Rückkehr nach zwei Jahren nur auf den vierten Platz. Weltmeister Lewis Hamilton fuhr - auch begünstigt durch die Fehler seines Mercedes-Teamkollegen - ungefährdet zu seinem sechsten Sieg in den letzten sieben Rennen. In der WM setzte sich der dreimalige Champion vor der Sommerpause damit auf 19 Punkte von Rosberg ab.

Der viermalige Weltmeister Sebastian Vettel, aufgewachsen im nur 40 km entfernten Heppenheim, verpasste vor gut gefüllten Rängen in Hockenheim seinen ersten Sieg auf dem Traditionskurs noch deutlicher als Rosberg. Lediglich von Platz sechs gestartet, war für den Nürburgring-Sieger von 2013 im erneut nur mäßig laufenden Ferrari nicht mehr drin als Platz fünf.

Neben den beiden Mercedes musste der 29-Jährige einmal mehr den Red Bull den Vortritt lassen: Platz zwei ging an Daniel Ricciardo (Australien) in seinem 100. Grand Prix, der 18-jährige Max Verstappen (Niederlande) holte als Dritter bereits sein viertes Podium der Saison.

Nico Hülkenberg (Emmerich), der wie alle Fahrer auf der Einführungsrunde von den Fans mit einer Choreografie aus schwarz-rot-goldenen Pappen begrüßt wurde, belegte im Force India Rang sieben. Der Worndorfer Pascal Wehrlein verpasste im unterlegenen Manor als 17. deutlich seine zweite Punkteplatzierung der Saison.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind