GESELLSCHAFT


Generalstaatsanwaltschaft von St. Petersburg leitet ein Strafverfahren gegen Tathandlung einer aserbaidschanischen Familie ein

A+ A

Baku, 17. Dezember, AZERTAC

Die Generalstaatsanwaltschaft der Republik Aserbaidschan hat sich im Juli 2015 an die Staatsanwaltschaft der Russischen Föderation gerichtet, um gegen Polizeibeamten, die gegen eine Aserbaidschanerin namens Irada Radjabaliyeva, die sich in der Stadt Sankt Petersburg als Unternehmerin tätig ist, sowie gegen ihre minderjährigen Kinder eine Gewalttat verübt hatten, ein Strafverfahren einzuleiten.

Laut der Auskunft des Pressedienstes der Generalstaatsanwaltschaft gegenüber der Nachrichtenagentur AZERTAC führte der Untersuchungsausschuss der Russischen Föderation entsprechende Untersuchungen durch und leitete ein Strafverfahren nach Artikel 286 (Kompetenzüberschreitung) des Strafgesetzbuches dieses Land ein.

Die Ermittlung der Strafsache steht unter Kontrolle der Generalstaatsanwaltschaft.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind