POLITIK


Genf: Stellvertretender Premierminister Aserbaidschans hält eine Reihe von Treffen mit Leitern von verschiedenen internationalen Organisationen ab

A+ A

Genf, 16. Dezember, AZERTAC

Der stellvertretende Ministerpräsident von Aserbaidschan, Vorsitzender des staatlichen Komitees für Flüchtlinge und Binnenvertriebenen, Ali Hasanov, und eine ihn begleitende aserbaidschanische Delegation haben in Genf eine Reihe von Treffen abgehalten. An den Treffen nahm ebenfalls der Chef des staatlichen Migrationsdienstes von Aserbaidschan, Firudin Nabiyev, teil.

A.Hasanov traf sich mit dem Präsidenten des Internationalen Komitees vom Roten Kreuz (IKRK) Peter Maurer.

Beim Treffen wurden die Fragen der Mehrwertsteuerbefreiung des IKRK und seiner Partner sowie der Erhöhung der finanziellen Unterstützung für die Tätigkeit dieser Organisation durch die Regierung besprochen.

Im Laufe des Gesprächs hat man darauf hingewiesen, dass die Rolle des IKRK in Aserbaidschan, das in einem Kriegszustand liegt, von besonderer Bedeutung ist. In dieser Hinsicht lobte man die Aktivitäten des Bakuer Büros des Komitees. Die Seiten berührten auch das Schicksal von Menschen, die im Zuge des armenisch-aserbaidschanischen Konfliktes vermisst und Geiseln genommen wurden.

IKRK-Präsident P. Maurer sagte, die von ihm vertretene Organisation interessiere sich regelmäßig für den Zustand von Schahbaz Guliyev und Dilgam Asgarov, die in der armenischen Gefangenschaft liegen, und mache alles in ihrer Macht Stehende, ihre Haftbedingungen zu verbessern.

Nach dem Treffen hatte der stellvertretende Ministerpräsident Ali Hasanov den IKRK- Präsidenten zu einem Besuch nach Aserbaidschan eingeladen.

Die aserbaidschanische Delegation unter Leitung von des stellvertretenden Premierministers A.Hasanov kam im Sitz der Internationalen Organisation für Migration (IOM) in Genf auch mit dem Generaldirektor der Organisation William Lacy Swing zusammen.

Beim Treffen wurden die Möglichkeiten für die Umsetzung einer Zusammenarbeit zwischen der IOM und der Organisation für Internationale Entwicklungsagentur der Republik Aserbaidschan vorgeschlagen.

Bei den Treffen waren ebenfalls der Geschäftsträger a.i. der Ständigen Vertretung Aserbaidschans in Genf Emil Hasanov sowie Mitarbeiter der Vertretung anwesend.

Elgün Niftaliyev, AZERTAC

Genf

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind