POLITIK


Georgien arbeitet mit Aserbaidschan und der Türkei aktiv zusammen

A+ A

Tiflis, 13. September, AZERTAC

Es besteht heute sehr aktive und strategische Zusammenarbeit zwischen Georgien, Aserbaidschan und der Türkei. Diese Zusammenarbeit hat mit den in diesen Ländern bestehenden Problemen und Konflikten gar nichts zu tun.

Das sagte die ehemalige Außenministerin Georgiens Maia Pandschikidse bei einer Konferenz in Tiflis zum Thema "Herausforderungen: NATO von Wales bis Warschau und vorwärts".

M. Pandschikidse ließ weiter verlauten, dass die Wirtschaft der wichtigste Faktor für die Entwicklung unserer Länder ist. Der Weiterentwicklung der Beziehungen zwischen Georgien, Aserbaidschan und der Türkei liegt die Wirtschaft zugrunde. Der Grundstein der wirtschaftlichen Beziehungen legten Eduard Schewardnadse und Heydar Aliyev und diese Beziehungen entwickeln sich heute sehr gut.

Ihr zufolge sind die Gaspipelines, die mit Teilnahme von Aserbaidschan und der Türkei gebaut werden, von großer Bedeutung für Georgien.

Khatai Azizov, AZERTAC

Tiflis

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind