WELT


Google will das Altern bekämpfen

A+ A

Baku, den 19. September (AZERTAG). Ein neues Geschäftsfeld für Google. Über eine Tochterfirma will der Suchmaschinenkonzern sich künftig dem Kampf gegen das Altern und damit verbundenen Krankheiten widmen. Geführt wird das Unternehmen von Art Levinson, Verwaltungsratschef von Apple.

Google ist ein Teenager, in der kommenden Woche feiert die Internetsuchmaschine gerade einmal ihren 15. Geburtstag. Kein Alter, in dem sich viele Menschen schon ausgiebig mit Gesundheitsfragen beschäftigen. Doch hinter Google steht längst ein Multimilliardenkonzern auf der Suche nach neuen Geschäftsfeldern. Und zu denen soll künftig auch der Kampf gegen das Älterwerden und damit verbundenen Krankheiten gehören.

Google Chart zeigen werde eine neue Tochterfirma namens Calico gründen, kündigte Unternehmenschef Larry Page im Firmenblog an. Chef der neuen Firma und Mitinvestor wird Art Levinson, Ex-Chef des Biotechnologiekonzerns Genentech. Levinson steht heute unter anderem dem Verwaltungsrat von Apple vor. Apple Chart zeigen-Chef Tim Cook gab dem Engagement seinen Segen, obwohl sich sein Konzern mit Google im Smartphone-Markt beharkt. „Ich freue mich auf die Ergebnisse“, teilte Cook mit.

Page schrieb, Levinson und er seien „gespannt darauf, das Altern und Krankheiten zu bekämpfen. Diese Themen betreffen uns alle - von der eingeschränkten Mobilität und geistigen Wendigkeit, welche das Altern mit sich bringt, bis zu lebensbedrohlichen Krankheiten, für die Einzelne und ihre Familie einen schrecklichen körperlichen und emotionalen Preis zahlen.“

Er sei sich sich sicher, „dass wir Millionen Leben verbessern können“, schrieb Page weiter. Zugleich räumte der Google-Chef ein, das Projekt stünde noch ganz am Anfang und unterscheide sich sehr von Googles bisherigen Aktivitäten. Es handele sich „eindeutig um eine Langzeitwette“.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind