WIRTSCHAFT


Großes Potenzial von Aserbaidschan und Montenegro schafft günstige Voraussetzungen für den Ausbau der wirtschaftlichen Zusammenarbeit

A+ A

Baku, den 5. April (AZERTAG). Der Minister für Wirtschaft und Industrie Aserbaidschans Schahin Mustafayev hat sich mit dem Minister für nachhaltige Entwicklung und Tourismus von Montenegro Branimir Gvozdenović getroffen.

Laut dem Pressedienst des Ministeriums wurden auf dem Treffen die Aussichten für die Beziehungen und die Zusammenarbeit zwischen Aserbaidschan und Montenegro diskutiert.

Der Minister Schahin Mustafyev wies darauf hin, dass die bilateralen Beziehungen in politischen, wirtschaftlichen und humanitären Bereichen auf dem hohem Niveau sind, gegenseitige offizielle Besuche eine wichtige Rolle in der Entwicklung der Zusammenarbeit spielen. Es wurde festgerstellt, dass beide Länder großes Potenzial für die Expansion der wirtschaftlichen Zusammenarbeit haben.

Der Minister für nachhaltige Entwicklung und Tourismus von Montenegro Branimir Gvozdenović sagte seinerseits, dass er in Aserbaidschan angekommen ist, um an der XIII. Internationalen Aussterllung für Tourismus und Reise “AITF- 2014” teilzunehmen. Der Gast hob hervor, dass Montenegro an großem Entwicklungsprozess in Aserbaidschan und dem weiteren Ausbau von Beziehungen mit unserem Land interessiert sei.

Dann sahen sich die Gäste im Baku Business Center die Stände für die sozialökonomische Entwicklung von Aserbaidschan an.

 

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind