SPORT


Guinness-Buch der Rekorde:105-Jähriger in Japan stellt Sprintrekord auf

A+ A

Kyoto, 23. September, AZERTAC

Während des Rennens kommen ihm die Tränen, weil er so langsam ist. Trotzdem hat ein 105-Jähriger in Japan einen neuen Rekord im Sprint aufgestellt.

100 Meter in 42,22 Sekunden - das ist Weltrekord. Wenigstens in der Kategorie „Sprint im Alter von 105 Jahren und darüber“. Der Japaner Hidekichi Miyazaki hat den Rekord in Kyoto aufgestellt und wurde damit ins Guinness-Buch eingetragen. Dafür wurde extra eine neue Kategorie geschaffen.

Zufrieden ist Miyazaki mit seiner Zeit nicht. „Mir sind während des Rennens sogar Tränen in die Augen gestiegen, weil ich so langsam war“, sagt er. Er habe den Startschuss nicht gehört und sei deshalb viel zu spät losgelaufen: „Kann sein, dass ich doch ein wenig alt werde.“

Seine Fans nennen den 105-Jährigen „Golden Bolt“ - in Anlehnung an sein größtes Vorbild, den Sprinter Usain Bolt. Gegen den würde er gerne einmal antreten, verkündete der Senior im Ziel und posiert in gleicher Pose wie sonst Bolt: Wie ein Bogenschütze ohne Bogen. Seine Chancen stünden freilich schlecht: Bolts Weltrekord über 100 Meter liegt bei 9,58 Sekunden.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind