WIRTSCHAFT


Handelsumsatz zwischen Aserbaidschan und Bulgarien um das 2,2-fache gestiegen

A+ A

Baku, 29. September, AZERTAC

In acht Monaten des laufenden Jahres ist der Warenumsatz zwischen Aserbaidschan und Bulgarien um das 2,2-Fache gestiegen.

Wie AZERTAC berichtet, hat darüber der stellvertretende Minister für Wirtschaft Sahil Babayev heute auf dem aserbaidschanisch-bulgarischen Wirtschaftsforum in Baku berichtet.

"Die wirtschaftlichen Beziehungen zwischen Aserbaidschan und Bulgarien entwickeln sich dynamisch. Bisher wurden rund 70 Vereinbarungen zwischen den beiden Ländern, darunter 20 Wirtschaftsabkommen, unterzeichnet. In Aserbaidschan sind günstige Voraussetzungen für Geschäfte geschaffen. Ich rufe bulgarische Geschäftsleute auf, in verschiedene Bereiche der Wirtschaft Aserbaidschans zu investieren, die Gemeinschaftsunternehmen zu gründen, fügte der stellvertretende Minister hinzu.

Auf dem Business-Forum wurden Memoranden über die Zusammenarbeit zwischen dem Fonds zur Export- und Investitionsförderung in Aserbaidschan (AZPROMO) und der Bulgarischen Agentur für die Förderung von kleinen und mittleren Unternehmen (BSMEPA), der Aserbaidschanischen Handels-und Industriekammer und der Handels-und Industriekammer der Stadt Sofia, der Aserbaidschanischen Handels-und Industriekammer und BSMERA, dem AZPROMO und der Bulgarisch-Aserbaidschanischen Handels-und Industriekammer unterzeichnet.

 

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind