WELT


Hepatitis-A-Welle breitet sich in Tschechien aus

A+ A

Baku, 10. September, AZERTAC

Die Leberkrankheit Hepatitis A breitet sich im Südosten Tschechiens immer weiter aus. In der Großstadt Brünn (Brno) und Umgebung sind bereits mehr als 230 Menschen davon betroffen, wie das tschechische Fernsehen CT am Freitag unter Berufung auf die örtlichen Behörden berichtete.

Verkehrsbetriebe, Geschäfte und öffentliche Einrichtungen wie Kirchen und Schulen verschärften ihre Hygienemaßnahmen. Fast tausend Menschen wurden präventiv geimpft. Die Chefin des nationalen Gesundheitsamts, Eva Gottwaldova, versicherte dennoch, dass die Situation unter Kontrolle sei. Die Infektionswelle habe ihren Ursprung unter obdachlosen Hausbesetzern, hieß es.

Die Hepatitis A ist eine Virusinfektion, die durch Kontakt- oder Schmierinfektion sowie durch kontaminierte Lebensmittel, Wasser oder Gebrauchsgegenstände übertragen wird. Die Erkrankung ist mit grippeähnlichen Symptomen wie Übelkeit und Erbrechen verbunden.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind