POLITIK


Hikmat Hajiyev: Armenien sucht die Lösung des Konflikts im substantiellen Verhandlungsweg zu verhindern

Baku, 17. Juni, AZERTAC

Wie das aserbaidschanische Verteidigungsministerium bereits erklärte, nehmen die bewaffneten armenischen Einheiten am Vorabend des in Aserbaidschan anberaumten Besuchs der Co-Vorsitzenden der OSZE Minsk-Gruppe Positionen der Aserbaidschanischen Streitkräfte an verschiedenen Richtungen der Front, sowie aserbaidschanische Siedlungen mit großkalibrigen Waffen und Artillerieanlagen unter Beschuss, greifen zu Provokationen an der Demarkationslinie der aserbaidschanisch-armenischen Truppen. Die aserbaidschanische Seite erlitt Verluste, als sie die Provokationen der armenischen Armee verhindern wollte.

Die Eskalation der Lage an der Front seit dem 15. Juni zeigt deutlich, dass Initiator der Waffenstillstandsverletzungen und Provokationen gerade die armenischen Seite ist.

Wie AZERTAC berichtet, sagte das der Pressesprecher des Außenministeriums Hikmat Hajiyev in seiner Erklärung für die Massenmedien.

Hajiyev sagte: “Die Co-Vorsitzenden der OSZE Minsk-Gruppe sollen berücksichtigen, dass die Verschärfung der Lage an der Front durch Armenien im Anschluss an ihre Reise in die Region, sowie in die besetzten Gebiete Aserbaidschans geschehen ist. Armenien sucht die Lösung des Konflikts im substantiellen Verhandlungsweg mit allen Mitteln zu verhindern, den Status quo zu halten.

Die Präsenz der armenischen Streitkräfte in den besetzten aserbaidschanischen Territorien sind Hauptgrund für die Verletzungen des Waffenstillstands. Die Grundsätze und Normen des Völkerrechts, einschließlich jeweilige Resolutionen des UN-Sicherheitsrates, Erklärungen und Vorschläge von Co-Vorsitzenden der OSZE Minsk-Gruppe fordern den Rückzug der armenischen Truppen aus den besetzten Gebieten Aserbaidschans.

Die Aserbaidschanischen Streitkräfte gewährleisten vor dem Hintergrund der armenischen Aggression gegen Aserbaidschan die Sicherheit der Zivilbevölkerung an der Kontaktlinie und verteidigen der aserbaidschanischen Territorien.

Die volle Verantwortung für alle möglichen Zwischenfälle trägt die militärisch-politische Führung in Armenien, so H. Hajiyev.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden
Wenn Sie einen Fehler im Text haben, markieren Sie ihn, drücken Sie auf Taste ctrl + enter und senden ihn uns

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind