OFFIZIELLE CHRONIK


Hochrangiges Treffen im Rahmen des IV. Weltforums für interkulturellen Dialog
Erste Vizepräsidentin Mehriban Aliyeva nimmt am Treffen teil

Baku, 5. Mai, AZERTAC 

Das “Weltforum des interkulturellen Dialogs” findet in der Hauptstadt Aserbaidschans bereits zum vierten Mal statt. Das Thema “Entwicklung des interkulturellen Dialogs: Menschliche Sicherheit, neue Möglichkeiten für Frieden und eine nachhaltige Entwicklung“.

Das Forum wird in Partnerschaft mit der UNESCO, der UN-Allianz der Zivilisationen, Welttourismusorganisation, UN-Ernährungs- und Landwirtschaftsorganisation, dem Europarat und der ISESCO abgehalten.

Im Rahmen des IV. Weltforums für interkulturellen Dialog fand ein hochrangiges Treffen statt.

AZERTAC zufolge hielt die Erste Vizepräsidentin Aserbaidschans Mehriban Aliyeva eine Rede beim hochrangigen Treffen.

Dann setzte das erste hochrangigen Treffen von internationalen Organisationen seine Arbeit mit Sessionen fort.

Die erste Session zum Thema “Gemeinsame Verantwortung für die Sicherheit von Menschen: Aufbau von nachhaltigen und integrativen Gesellschaften für nachhaltige Entwicklung“ wurde von Kultur-und Tourismusminister Aserbaidschans Abulfas Garayev moderiert.

Dann traten Hoher Vertreter der UN-Allianz der Zivilisationen Nassir Abdulaziz al-Nasser, UNESCO-Generaldirektorin Irina Bokova, Generalsekretär der Welttourismusorganisation (OMT), Taleb Rifai, Generaldirektor der ISESCO Abdulaziz Othman Al-Twaijri, stellvertretender NATO-Generalsekretär für öffentliche Diplomatie Tacan Ildem, Chef des Verwaltungsbüros in der Organisation der Vereinten Nationen für Ernährung und Landwirtschaft (FAO) Mario Lubetkin auf.

Anschließend fand die zweite Sitzung zum Thema “Aufnahme der Zusammenarbeit für interkulturellen Dialog zwischen Wirtschafts-und Finanzinstituten und Entwicklungsorganisationen: Möglichkeiten und Herausforderungen- Agenda des Jahres 2030“ statt. In der zweiten Session wurden interessante Vorträge zum Thema angehört.

 

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden
Wenn Sie einen Fehler im Text haben, markieren Sie ihn, drücken Sie auf Taste ctrl + enter und senden ihn uns