WELT


Höchste Wasserrutsche der Welt im US-Bundesstaat Kansas

A+ A

Baku, 24. November, AZERTAC 

Im Sommer verunglückte ein Zehnjähriger auf der höchsten Wasserrutsche der Welt. Der Junge brach sich das Genick. Nun wird die Rutsche abgebaut.

Die höchste Wasserrutsche der Welt im US-Bundesstaat Kansas soll abgebaut werden, nachdem im vergangenen Sommer ein Junge beim Rutschen ums Leben gekommen ist. Die Riesenrutsche namens "Verrückt" solle für immer von ihrem mehr als 50 Meter hohen Turm entfernt werden, teilten die Betreiber des "Schlitterbahn"-Wasserparks in der Stadt Kansas City mit.

Ein Zehnjähriger hatte sich im August auf der Rutsche das Genick gebrochen. Bei dem verunglückten Jungen handelte es sich um den Sohn eines Abgeordneten aus dem Regionalparlament von Kansas.

"Unserer Ansicht nach ist das die einzige richtige Vorgehensweise nach dieser Tragödie", hieß es in einer Mitteilung des Freizeitparks. "Alle Mitarbeiter sind entsetzt über die Tragödie, die sich auf der Rutsche 'Verrückt' ereignet hat."

Die 51,40 Meter hohe Rutsche war nach dem Unglück geschlossen worden. "Sobald die Ermittler uns erlauben, die Rutsche abzunehmen, werden wir sie abnehmen. Wir haben kein Interesse daran, sie auch nur eine Stunde länger stehen zu lassen", sagte ein Sprecher des Freizeitparks.

Die Riesenrutsche war 2014 eröffnet worden. Besucher rasten in einem Floß, in das drei Menschen passen, über die Wasserbahn. Wer in dem Floß fahren wollte, musste laut der Webseite des Parks mindestens 1,37 Meter groß sein.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind