POLITIK


IV. Globale Baku Forum setzt seine Arbeit Panelsitzungen fort

A+ A

Baku, 11. März, AZERTAC

Das IV. Globale Baku Forum setzt seine Arbeit mit Panelsitzungen fort. Eine von diesen Sitzungen befaßte sich mit Thema "Was sind die Aussichten für Sicherheit der Energieversorgung und globales Managmnet?" gwidmet. Der ehemalige stellvertretende Verteidigungsminister von Deutschland, Ex-Staatssekretär, Direktor des Zentrums für Energie- und Ressourcensicherheit Friedbert Pflüger moderierte die Panelsitzung.

Der Minister für Energetik von Aserbaidschan, Natig Aliyev, sprach in seiner Rede von Energieressourcen des Landes. Dieses Forum wird eine besondere Rolle beim Ausbau von diesen Beziehungen spielen, sagte Minister Aliyev. Der Ölsektor bildet die industriellen Schwerpunkte der Wirtschaft von manchen Länder. Es gibt enormes Potenzial und gute Aussichten auf dem Energiesektor, fügte er hinzu. N.Aliyev erinnerte daran, dass auf Initiative Aserbaidschan sehr wichtige Projekte für die Deckung des Energiebedarfs der Region und Europas durchgeführt werden.

In vielen Ländern der Welt gibt es Energieprobleme. Aserbaidschan hat reiche Öl- und Gasreserven. Das Projekt “Südlicher Gaskorridor " ist ein wichtiger Faktor und spielt eine wichtige Rolle in der europäischen Energiesicherheit, sagte er. Ab 2018 sollen Kubikmeter Gas in die Türkei fließen.

Der aktuelle Ölpreis ist für ölgewinnende –und exportierende Länder nicht so günstig. Der Ölpreis sollte in naher Zukunft steigen. Wenn es um alternative Energie geht, dann sollte es auch betonnt werden, dass Aserbaidschan sehr günstiges Klima und gute Möglichkeiten für die Herstellung alternativer Energie hat, sagte Minister Natig Aliyev. "

In der Sitzung traten ebenfalls der ehemalige nigerianische Präsident Olusegun Obasanjo, der ehemalige lettische Präsident Valdis Zatler und der ehemalige serbische Premier Mirko Cvetković auf. Die Redner gingen davon aus, dass die Energiesicherheit in der Außenpolitik immer an Bedeutung gewinnt.

Es wurde festgestellt, dass das Projekt Trans-Adria-Pipeline für die Diversifizierung von Energieressourcen von großer Bedeutung ist, und TAP-Pipeline zur Annäherung von Aserbaidschan und Europa ihren wesentlichen Beitrag leisten wird.

In der Panelsitzung wurde auch die Wichtigkeit der Lösung von in der Welt bestehenden Umweltproblemen betont.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind