POLITIK


Im Außenministerium die Aserbaidschan-Mexiko Beziehungen diskutiert worden

A+ A

Baku, den 14. Januar (AZERTAG). Der stellvertretende Minister für Auswärtige Angelegenheiten Aserbaidschan Khalaf Khalafov hat sich mit zu einem Besuch in unserem Land weilenden Delegation geleitet von der Vorsitzenden des Ausschusses für Auswärtige Angelegenheiten des mexikanischen Senats, Gabriela Cuevas Barron, getroffen.

Wie vom Pressedienst des Außenministeriums AZERTAG berichtet wurde, sagte Kh.Khalafov beim Treffen, dass Aserbaidschan dem weiteren Ausbau der Beziehungen mit lateinischen Ländern insbesondere mit Mexiko große Bedeutung beimisst. Er sagte zudem, dass es gute Möglichkeiten für die Weiterentwicklung der wirtschaftlichen Zusammenarbeit zwischen den beiden Ländern gibt.

Der stellvertretende Minister schätzte die in der gesetzgebenden Körperschaft von Mexiko angenommenen Dokumente über den Völkermord von Chodschali und die armenische Aggression gegen Aserbaidschan hoch ein.

Frau Gabriela Cuevas Barron betonte ihrerseits, dass Aserbaidschan ein sehr wichtiges Land ist. Der Gast lobte die in den letzten Jahren in Aserbaidschan erzielten Fortschritte.

Auf dem Treffen fand auch ein Meinungsaustausch über die Möglichkeiten für die Zusammenarbeit zwischen den beiden Ländern in wirtschaftlichen, kulturellen, touristischen, humanitären Bereichen, insbesondere im Energiesektor, sowie einen Erfahrungsaustausch, die Intensivierung der gegenseitigen Besuche statt.

 

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind