KULTUR


Im Hauptquartier der Vereinten Nationen hat eine Veranstaltung zum Novruz-Fest stattgefunden

A+ A

Washington, 20. März, AZERTAC 

Auf Initiative von Aserbaidschan, Afghanistan, dem Irak, Kasachstan, Kirgisien, Usbekistan, Pakistan, Indien, Tadschikistan, der Türkei und Turkmenien hat im Hauptquartier der Vereinten Nationen eine Veranstaltung zum Novruz-Fest stattgefunden.

Anlässlich des Novruz-Festes wurden die Glückwünsche des UN-Generalsekretärs Ban Ki-moon und des Präsidenten der UN-Vollversammlung Sam Kutesa an die Teilnehmer übermittelt.

Die Botschafter von Organisationsländern brachten ihre Glückwünsche zum Novruz-Fest dar. Es wurde hervorgehoben, dass Novruz seit mehr als drei Tausend Jahren in verschiedenen Ländern der Welt gefeiert wird, eine wichtige Rolle für die Stärkung der Beziehungen zwischen den Nationen auf der Grundlage der Friedensideen spielt, die kulturellen und alten Traditionen widerspiegelt, zur Entwicklung der internationalen Zusammenarbeit und der Förderung des interkulturellen Dialogs beiträgt. Multinationale Gemeinschaften bereiten sich von Jahr zu Jahr noch sorgfältiger auf die Ankunft des Frühlings vor.

Bei der Veranstaltung wurde ein Film vorgeführt, in dem es darum geht, wie man in verschiedenen Ländern Novruz feiert.

Der Videofilm Aserbaidschans hat bei den Teilnehmern großes Interesse erweckt.

Abschließend wurden den Gästen Erinnerungsgeschenke und Novruz-Süßigkeiten präsentiert.

Seit 2010 ist Novruz auf Beschluss der 64. Generalversammlung der Vereinten Nationen als internationaler Nouruz-Tag anerkannt. Die Generalversammlung stellte in ihrer Erklärung fest, dass „Novruz ein Frühlingsfest ist, das von mehr als 300 Mio. Menschen seit mehr als 3000 Jahren auf der Balkanhalbinsel, in der Schwarzmeerregion, im Kaukasus, in Zentralasien und im Nahen Osten gefeiert wird. Am 30. September 2009 hatte die UNESCO den Novruz-Tag in die Liste der Meisterwerke des mündlichen und immateriellen Erbes der Menschheit aufgenommen. Aserbaidschan ist als einer von Hauptinitiatoren.

Yusif Babanli

Sonderkorrespondent von der AZERTAC

Washington

 

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind