POLITIK


Im TV-Kanal JTBC der Republik Korea eine Sendung über Aserbaidschan ausgestrahlt

A+ A

Seoul, 22. April, AZERTAC

Im TV-Kanal JTBC der Republik Korea ist eine Sendung über Aserbaidschan ausgestrahlt worden. In der landesweiten populären Sendung "Ungewöhnlicher Gipfel" gab man innerhalb einer Stunde anhand der Fotos und Videos eine ausführliche Information über Aserbaidschan.

Ein aserbaidschanischer Student mit dem Namen Nihat Khalizade, der in der Republik Korea ausgebildet wird, beantwortete in der Sendung "Land der Feuer“ die Fragen der Jury über die Geschichte, Geographie, Bevölkerung, Kultur, Küche und zu weiteren Themen. In der Sendung wurde über eine reiche Geschichte Aserbaidschans gesprochen. Es wurde festgestellt, dass Aserbaidschan gelegen an der historischen Seidenstraße als eine der Siedlungen der Urmenschen gilt. Aserbaidschan ist auch reich an seinen weltberühmten historischen Denkmälern und interessanten Orten. In der Sendung ging es auch um das staatliche historisch-künstlerische Schutzgebiet Gobustan sowie um den Feuertempel Ateschgah.

In der Sendung erzählte man auch über die moderne Entwicklung, die Reformen in Richtung der Diversifizierung der Wirtschaf vor allem auf dem Tourismussektor. Die Informationen über die Stadt Naftalan und ihre Heilbäder erregten viel Interesse.

Darüber hinaus wurde von der einzigartigen nationalen Küche Aserbaidschans, der Zubereitung von aserbaidschanischen Spezialitäten sowie von großen Errungenschaften der aserbaidschanischen Sportler bei internationalen Wettbewerben und Olympischen Spielen gesprochen.

In der Sendung ging es zudem über aserbaidschanische nationale Tänze. Einige von denen wurden von aserbaidschanischem Vertreter getanzt.

Während der ganzen Sendung war das Wort "Aserbaidschan" das in den wichtigsten Internetportalen des Landes meistgesuchte Wort.

Schahin Jafarov, AZERTAC

Seoul

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind