WIRTSCHAFT


Im Vorkommen “Bulla-Deniz“ neue stationäre Plattform Nr.6 in Betrieb genommen VIDEO

A+ A

Baku, 2. Mai, AZERTAC

Am Montag, dem 2. Mai ist im Vorkommen “Bulla-Deniz“ des staatlichen Ölkonzerns SOCAR eine neu gebaute stationäre Plattform Nr. 6 in Betrieb gesetzt worden, gibt die Nachrichtenagentur AZERTAC bekannt.

An der Zeremonie zur feierlichen Inbetriebnahme der neuen Bohrinsel nahmen ebenfalls der Präsident des Staatlichen Ölkonzerns Rovnag Abdullayev und andere hochrangige Vertreter des Unternehmens teil.

Rovnag Abdullalyev kam zuvor mit Erdölarbeitern zusammen, die auf der Plattform arbeiten, übermittelte ihnen seine Glückwünsche zu diesem denkwürdigen Ereignis und wünschte ihnen viel Erfolg bei ihren bevorstehenden Arbeiten.

Im Anschluss besichtigte SOCAR-Präsident die neue Bohranlage. Man teilte ihm mit, dass die Plattform vom Institut "Neftgazelmitadgigatlayiha" projektiert worden ist. Die Bauarbeiten wurden von Trust "Neftgaztikinti" durchgeführt.

Die neue stationäre Bohrinsel für Tiefseebohrungen ist für die Bohrung von einer Erkundungs-und drei Erschließungsbohrlöchern vorgesehen.

Die Plattform ist in einer Meerestiefe von 19 bis 20 Metern installiert worden. Der Abstand über dem Meeresspiegel bis Plattform beträgt etwa 11 Meter.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind