OFFIZIELLE CHRONIK


In Astrachan hat das vierte Gipfeltreffen der Präsidenten der fünf Kaspi-Anrainerstaaten stattgefunden VIDEO

A+ A

Astrachan, 29. September (AZERTAG). Wie Sonderkorrespondent der AZERTAG berichtet, hat am 29. September in russischer Stadt Astrachan das vierte Gipfeltreffen der Presidenten der fünf Kaspi-Anrainerstaaten stattgefunden.

Aserbaidschans Präsident Ilham Aliyev nahm ebenfalls am Gipfel teil.

Präsident von Aserbaidschan Ilham Aliyev, Präsident der Islamischen Republik Hassan Rouhani, Präsident von Turkmenistan Gurbanguly Berdimuhamedow, Präsident von Kasachstan Nursultan Nasarbajew wurden von Russlands Präsident Wladimir Putin herzlich begrüßt.

Dann ließen die Staatschefs sich fotografieren.

Anschließend fand ein Treffen der Präsidenten in einem beschränkten Format statt.

Hiernach wurde das Treffen sich in einem erweiterten Format fortgesetzt.

Die Presidenten der fünf Kaspi-Anrainerstaaten diskutierten den Rechtsstatus des Kaspischen Meeres, die Fragen der weiteren Stärkung der Sicherheit im Meer, gemeinsame Aktionen gegen allgemeine Herausforderungen, sowie die Fragen des Schutzes der einzigartigen Ökologie und biologischen Ressourcen des Kaspischen Meeres, die regionalen und internationalen Fragen. Die Staatschefs einigten sich zum ersten Mal über eine politische Erklärung, die die Grundprinzipien einer fünfseitigen Zusammenarbeit bestimmt.

Die zuständigen Ministerien der Kaspi-Anrainerstaaten unterzeichneten eine Vereinbarung über die Kooperation im Bereich Hydrometeorologie, ein Kooperationsabkommen zur Verhinderung und Beseitigung von Katastrophen im Kaspischen Meer sowie eine Übereinkunft über den Schutz der biologischen Ressourcen des Kaspischen Meeres und deren rationelle Nutzung.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden