GESELLSCHAFT


In Baku Skulptur von “Berliner Buddy Bär“ enthüllt

Baku, 13. April, AZERTAC

Am Donnerstag, dem 13. April ist in Baku die Skulptur von “Berliner Buddy Bär“ feierlich enthüllt worden, gibt AZERTAC bekannt.

Auch der Botschafter der Bundesrepublik Deutschland in Baku, Michael Kindsgrab, besuchte die Veranstaltung. Bei seiner Rede äußerte er sich lobend über den aktuellen Stand der bilateralen wirtschaftlichen und kulturellen Beziehungen. Er betonte auch die Entwicklung der Zusammenarbeit zwischen den Regierungen und Parlamenten der beiden befreundeten Länder. Der deutsche Diplomat wies darauf hin, dass in den verflossenen 25 Jahren der Aufnahme der diplomatischen Beziehungen sehr gute Grundlagen für die weitere Vertiefung der Beziehungen zwischen Deutschland und Aserbaidschan geschaffen sind.

“Ich hoffe, dass die Skulptur des “ Berliner Buddy Bären“ in Baku ein Symbol für die Freundschaft zwischen den beiden Ländern sein und tagtäglich von unzähligen Kameras der Stadtbewohner und Touristen aus aller Welt eingefangen wird.

Buddy Bären erfreuen die Menschen weltweit. Als fröhliche Berlin-Botschafter sind sie in Foyers von Firmen, vor Botschaften oder in privaten Gärten präsent. Angefangen hat alles in Berlin im Juni 2001 in Berlin. Vor dem KaDeWe wurde die "Buddy Bär Berlin Show", die erste Buddy Bär Aktivität, eröffnet. Auf Straßen und Plätzen Berlins sollten Berliner und Touristen sich an den bemalten Bärenskulpturen erfreuen. Die erhobenen Arme des stehenden Buddy Bären sind auf die Verbreitung von Freundlichkeit und Optimismus ausgerichtet und so vermittelten die Bären vom ersten Tag an eine positive Stimmung.

In vielen Botschaften und Konsulaten der Bundesrepublik Deutschland steht heute ein Buddy Bär, der die Gäste willkommen heißt, u.a. in Bangkok (Thailand), Brasilia (Brasilien), Canberra (Australien), Dhaka (Bangladesch), Jakatarinburg (Rußland), Maskat (Oman), Neu Dehli (Indien), Ottawa (Kanada), Sofia (Bulgarien), St. Petersburg (Rußland), Taipeh (Taiwan), Tokio (Japan), Windhoek (Namibia), Washington (USA).

 

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden
Wenn Sie einen Fehler im Text haben, markieren Sie ihn, drücken Sie auf Taste ctrl + enter und senden ihn uns

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind