OFFIZIELLE CHRONIK


In Baku das II. globale Forum der offenen Gesellschaften seine Arbeit begonnen
Aserbaidschans Präsident Ilham Aliyev nahm an der Eröffnung des Forums teil VIDEO

A+ A

Baku, den 28. April (AZERTAG). Am 28. April hat in Baku das II. globale Forum der offenen Gesellschaften seine Arbeit begonnen.

Präsident Ilham Aliyev nahm an der Eröffnung des Forums teil.

Die Veranstaltung wurde von dem Direktor der Bibliothek von Alexandrina in Ägypten, Co-Vorsitzenden des Internationalen Nizami Ganjavi-Zentrums, Ismail Serageldin, für eröffnet erklärt.

Das aserbaidschanische Staatsoberhaupt hielt eine Rede bei der Eröffnungsfeier.

Dann traten mit einem Beitrag die ehemalige Präsidentin der Republik Finnland, das Vorstandsmitglied des Internationalen Nizami Ganjavi-Zentrums, Mitglied des Madrider Clubs, Frau Tarja Halonen, die ehemalige Präsidentin der Republik Lettland, Co-Vorsitzende des Internationalen Nizami Ganjavi-Zentrums und des Madrider Clubs, Frau Vaira Vīķe-Freiberga auf.

Am Forum nehmen 200 einflussreiche Politiker, Beamten, Experten und Wissenschaftler aus 57 Ländern teil. Als Organisatoren der Veranstaltung treten das Internationale Nizami Ganjavi-Zentrum, der Madrider Club und Club von Rom, das Staatliche Komitee für Arbeit mit Diasporaorganisationen, Weltakademie für Wissenschaften und Kultur, Vereinte Nationen, Bibliothek von Alexandria in Ägypten und andere Organisationen auf.

Auf der Tagesordnung des Forums stehen die Fragen der Spähre der offenen Gesellschaften, ihre wirtschaftlichen Stützen, die Methoden der Lösung von komplexen Konfliktsituationen, Bedürfnisse einer Multi-Verwaltung und des institutionellen Rahmens für die Gewährleistung einer nachhaltigen Entwicklung und weitere Themen.

Das Forum setzt seine Arbeit mit Sessionen fort.

 

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden