POLITIK


In Baku die Präsentation des Programms „Territoriale Zusammenarbeit im Rahmen der Östlichen Partnerschaft“ stattgefunden

A+ A

Baku, den 14. Februar (AZERTAG). In der EU-Vertretung in Baku hat die Präsentation des Programms „Territoriale Zusammenarbeit im Rahmen der Östlichen Partnerschaft“ stattgefunden.

AZERTAG zufolge trat auf der Veranstaltung die Chefin der EU-Vertretung in Aserbaidschan Malena Mard auf und informierte über das Programm. Sie sagte, dass die Europäische Union mit grenzüberschreitender Zusammenarbeit im Bereich Wirtschaft, Tourismus, Umwelt viel Erfahrung hat. Sie zeigte sich zuversichtlich, dass die Umsetzung dieses Programms zur Entwicklung des Tourismus beitragen wird.

Der Leiter der Gruppe des Projektes Alexei Sekarev und die Facharbeiterin für Kommunikationen Tatyana Derevyankina sprachen über die Arbeiten, die im Rahmen des Programms getan wurden. Bis zum Sommer ist die Erklärung von Vorschlägen im Rahmen des Programms vorgesehen. Erst danach wird die Geldunterstützung gewährt werden. Das gesamte Programmbudget beläuft sich auf 12,5 Millionen Euro. 1,35 Millionen Euro davon sind für die aserbaidschanisch-georgische grenzüberschreitende Zusammenarbeit vorgesehen.

Im Rahmen des Programms werden die Projekte unterstützt, die mindestens von zwei Partnern aus beiden Ländern– von den Organisationen Aserbaidschans und Georgiens vorgelegt worden sind. Die Bezugsberechtigten können lokale und regionale Machtorgane, Garanten der öffentlichen Dienstleistungen und Nicht-Regierungsorganisationen sein.

Es wurde darauf hingewiesen, das Ziel der territorialen Zusammenarbeit sei die Stärkung von grenzüberschreitenden Beziehungen zwischen den Lokalbehörden, Gemeinden und Organisationen der Zivilgesellschaft für die Förderung einer gemeinsamen Lösung von allgemeinen sozialen und Wirtschaftsproblemen.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind