KULTUR


In Baku eine internationale Konferenz zum Thema „Kultur einer nachhaltigen Entwicklung als Voraussetzung für soziale Harmonie: theoretische und praktische Aspekte“ stattgefunden

A+ A

Baku, den 30. November (AZERTAG). In Baku fand eine internationale Konferenz zum Thema „Kultur einer nachhaltigen Entwicklung als Voraussetzung für soziale Harmonie: theoretische und praktische Aspekte“ statt.

AZERTAG zufolge gab der Leiter des wissenschaftlich-methodischen Zentrums für Kunstwissenschaft des Ministeriums für Kultur und Tourismus Vilayat Ismailov in seinem Auftritt Information, dass die Konferenz dem 90-jährigen Jubiläum des Nationalleaders vom aserbaidschanischen Volk Heydar Aliyev, der einen großen Wert auf Kulturentwicklung legte, gewidmet ist.

Anschließend trat der Doktor für Philosophiewissenschaften, Leiter des russischen Instituts für Globalisierung und nachhaltige Entwicklung, Professor an der Russischen Akademie für Volkswirtschaft und staatlichen Dienst beim Präsidenten der Russischen Föderation, das ordentliche Mitglied der Russischen Akademie der Naturwissenschaften, UNESCO- Expert Nizami Mammadov mit einer Präsentation zum Thema „Kultur einer nachhaltigen Entwicklung – neuer Humanismus“ auf.

An der Arbeit der Konferenz nahmen die erste Sekretärin der nationalen Kommission Aserbaidschans bei der UNESCO Gunay Efendiyeva, sowie prominente Gelehrten, Schriftsteller und Vertreter der Massenmedien aus Aserbaidschan, Weißrussland, Tschechien, Georgien, Kasachstan, Kirgisien, Lettland, Litauen, der Moldau, Russland, Serbien, der Türkei und Ukraine teil.

Es sei erwähnt, dass die III. internationale wissenschaftliche–praktische Konferenz durch das wissenschaftlich-methodische Zentrum für Kulturwissenschaft des Ministeriums für Kultur und Tourismus und durch das Nationalkomitee Aserbaidschans bei der UNESCO, mit Unterstützung der Akademie der Staatlichen Verwaltung beim Präsidenten der Republik Aserbaidschan organisiert worden ist. 

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind