KULTUR


In Baku sich das V. Internationale Festival der Künste “Qiz Qalasi” eröffnet

A+ A

Baku, den 7. Mai (AZERTAG). Heute hat sich in Baku auf Initiative der Heydar Aliyev-Stiftung und unter Mitwirkung des Departements für das staatliche historisch-architektonisches Schutzgebiet “Itscharischahar” und der öffentlichen Vereinigung IDEA (Internationaler Dialog für Umweltschutz) das V. Internationale Festival der Künste “Qiz Qalasi” (Jungfrauenturm) eröffnet. 

Das Festival findet in Baku seit 2010 statt und ein Festival wurde in Cannes veranstaltet. Das diesjährige Festival ist bereits das fünfte.

Das Festival findet traditionell am Vorabend des Geburtstages von Nationalleader Heydar Aliyev statt. Auf dem Festival schmücken Künstler aus verschiedenen Ländern das Layout von Jungfrauenturm-dem Symbol der Hauptstadt Aserbaidschans in Übereinstimmung mit Traditionen ihrer Völker und dann stellen sie ihre Werke in verschiedenen Länder aus.

Darüber hinaus präsentieren die Organisatoren dieses Mal auch die Figur der Gazelle. Das Hauptziel ist, die öffentliche Aufmerksamkeit auf die Bedeutung des Schutzes dieser im Kaukasus bedrohten Tierart zu lenken.

Auf dem Festival sind 28 Künstler aus 26 Ländern vertreten.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind