OFFIZIELLE CHRONIK


In Gabala archäologisches Zentrum eröffnet VIDEO

A+ A

Baku, 23. September (AZERTAG). Präsident von Aserbaidschan Ilham Aliyev hat in Gabala die Eröffnung eines archäologischen Zentrums besucht.

Sei vielen Jahren werden in den uralten Regionen von Aserbaidschan die archäologischen Ausgrabungen durchgeführt. Einer von diesen Orten ist Gabala, das fast 800 Jahre die Hauptstadt von kaukasischem Albanien war. Die archäologischen Untersuchungen werden in jener Region seit 1926 durchgeführt. In den letzten Jahren sind hier sehr wichtige Arbeiten in diesem Bereich durch SEBA – den aserbaidschanisch-koreanischen Verband für Kulturaustausch getan worden, um die reiche Geschichte von Gabala tief zu forschen.

Es wurde festgestellt, dass das dreistöckige Gebäude des neuen archäologischen Zentrums in Gabala aus einer Halle, einem archäologischen Fonds, Labor für Wiederherstellung, Konferenzsaal und Raum für Archäologen besteht. Hier wird auch das Büro des Staatlichen historisch-künstlerischen Schutzgebiets von Gabala funktionieren.

Präsident Ilham Aliyev besichtigte beim Besuch im Zentrum auch die Ausstellungshalle des Zentrums.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden