KULTUR


In London Ausstellung von Djavad Mirdjavadov eröffnet

A+ A

 London, 19. Februar, AZERTAG

Mit Organisationsunterstützung des Kunstmuseums “Buta” hat sich im Rahmen des zweiten Internationalen Aserbaidschanischen Kunstfestivals im berühmten Auktionshaus “Sotheby's“ eine Ausstellung des berühmten aserbaidschanischen Künstlers, Djavad Mirdjavadov, eröffnet.

Die Eröffnungsfeier wurde ebenfalls von der Vizepräsidentin der Heydar Aliyev Stiftung Leyla Aliyeva und Arzu Aliyeva besucht.

Generaldirektor des Kunstzentrums “Buta”, Nassib Piriyev, sprach von Projekten, die durch das Zentrum implementiert werden. Er informierte auch über die Veranstaltungen, die im Rahmen des zweiten Internationalen Aserbaidschanischen Kunstfestivals “Buta” ausgerichtet werden.

Kuratorin der Ausstellung, Fereh Piriyeva, hat darauf hingewiesen, dass die Werke von aserbaidschanischen Künstlern weltweit großes Interesse erwecken. Djavad Mirdjavadov war einer der talentiertesten Vertretern der aserbaidschanischen Kunst. Die Kunstliebhaber bezeichnen ihn als einen hervorragenden aserbaidschanischen Künstler des zwanzigsten Jahrhunderts.

Der stellvertretende Generaldirektor des Auktionshauses “Sotheby 's”,Lord Poltimore, verwies darauf, dass die aserbaidschanische Kunst in der Weltkunst einen besonderen Platz einnimmt. Er zeigte sich zufrieden, dass die Ausstellung des aserbaidschanischen Malers im Auktionshaus “Sotheby 's” stattfindet.

Im Anschluss an die Reden besichtigte man die Ausstellung.

Neben den Werken von Djavad Mirdjavadov werden in der Ausstellung noch aserbaidschanische Teppiche zur Schau gestellt.

Orkhan Ismayilov

Sonderkorrespondent von AZERTAG

London

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind