WELT


In Mexiko-Stadt bei Bauarbeiten sieben Menschen gestorben

Baku, 11. April, AZERTAC

Bei Bauarbeiten an einem Parkhaus in Mexiko-Stadt sind am Montagabend mindestens sieben Menschen zu Tode gekommen. Zehn Arbeiter seien verletzt worden, als gegen 18.30 Uhr Ortszeit Betonplatten auf einen Arbeitstrupp hinabstürzten, berichteten die Behörden. Die Verletzten wurden mit Hubschraubern in Krankenhäuser gebracht.

Derzeit suchten die Einsatzkräfte mit Hunden nach Überlebenden in dem Gebäude im Westen der Stadt, sagte Einsatzleiter Fausto Lugo dem mexikanischen Fernsehen. Videos und Fotos vom Unglücksort im Bezirk Olivar de Los Padres zeigten, wie Feuerwehrleute verschüttete Arbeiter aus den Trümmern befreiten.

Die Generalstaatsanwaltschaft geht ersten Berichten zufolge davon aus, dass ein Kran beim Anheben eines Stahlträgers einen Stützpfeiler beschädigte und dadurch den Einsturz provozierte. Staatsanwalt Gustavo Omar Jimenez erklärte, man habe Ermittlungen zur Unglücksursache eingeleitet. Es solle geklärt werden, ob der Bauträger alle notwendigen Auflagen erfüllt habe.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden
Wenn Sie einen Fehler im Text haben, markieren Sie ihn, drücken Sie auf Taste ctrl + enter und senden ihn uns

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind