WELT


In Nepal werden so viele Bergsteiger erwartet wie nie zuvor

Baku, 6. Mai, AZERTAC

Die Behörden in Nepal erwarten in diesem Jahr eine Rekordzahl von Bergsteigern, die den Mount Everest besteigen wollen. Wie das Amt für Tourismus mitteilte, wurden Lizenzen an 372 Bergsteiger vergeben, die den Aufstieg auf den höchsten Berg der Welt erlauben.

Hinzu kommen noch rund 400 lokale Bergführer, Köche und Gepäckträger, die die Bergsteiger beim Aufstieg unterstützen. Insgesamt werden sich demnach 42 Expeditionsteams auf den Weg zum 8848 Meter hohen Gipfel machen. Im vergangenen Jahr hatte Nepal Lizenzen für 34 Teams und 289 Bergsteiger vergeben. Eine Lizenz zum Aufstieg auf den Mount Everest kostet in Nepal 11.000 US-Dollar pro Person.

Schon im vergangenen Jahr war die hohe Zahl an Bergsteigern kritisiert worden - auch weil viele von ihnen nicht die nötige Klettererfahrung mitbringen. Hinzu kommt, dass die Saison am Everest kurz ist, in der Regel erlaubt das Wetter nur im Mai den Aufstieg. Sobald die Prognose gut ist, starten Dutzende den Aufstieg - am sogenannten Hillary Step, am Südsattel und am Gipfel kann es zu gefährlichen Staus kommen.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden
Wenn Sie einen Fehler im Text haben, markieren Sie ihn, drücken Sie auf Taste ctrl + enter und senden ihn uns

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind