KULTUR


In New York hat eine Einzelausstellung der aserbaidschanischen Künstlerin Aida Mahmudova eröffnet VIDEO

A+ A

New York, 1. Juni, AZERTAC

In der Galerie „Leila Heller“ in New York ist eine Einzelausstellung der berühmten aserbaidschanischen Künstlerin, Gründerin der gemeinnützigen Organisation, dem Zentrum für zeitgenössische Kunst „YARAT!“ Aida Mahmudova mit dem Namen „Passing By" eröffnet. Aus diesem Anlass hat am 28. Mai ein Empfang stattgefunden.

Die Eröffnung der Ausstellung fiel mit dem 97. Jahrestag der Proklamation der Volksrepublik Aserbaidschan - dem 28. Mai zusammen. Am selben Tag wurde

zum ersten Mal im Nahen Osten die erste demokratische Republik gegründet. Aida Mahmudova teilte ihre Eindrücke darüber und sagte so: „Ich freue mich sehr, dass meine Ausstellung mit diesem denkwürdigen Tag zusammenfällt“.

Hier sei erwähnt, dass die aserbaidschanische Künstlerin Aida Mahmudova das Central Saint Martins College of Art and Design (eine Hochschule für Kunst und Design im Zentrum von London) absolviert hat. A.Mahmudova nimmt in Aserbaidschan und Europa an zahlreichen Kunstausstellungen teil und präsentiert derzeit ihre Einzelausstellung in den Vereinigten Staaten.

Die Ausstellung stand im Mittelpunkt der Aufmerksamkeit der Medien in den USA. Im Magazin „Interview“ wurde ein Interview mit der Künstlerin platziert. Darüber hinaus wurde die Ausstellung „Passing By" von der Ressource „Papermag“ in die Liste der zehn besten Ausstellungen von in New York aufgenommen.

Die Ausstellung wird bis zum 3. Juli dauern.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind