POLITIK


In Paris eine Zeremonie anlässlich des 20. Jahrestages der Mitgliedschaft Aserbaidschans in der UNESCO stattgefunden
An der Zeremonie nahm die First Lady Aserbaidschans Mehriban Aliyeva teil

A+ A

Paris, den 19. Juli (AZERTAG). Am 18. Juli fand im UNESCO -Hauptsitz in Paris die Zeremonie anlässlich des 20. Jahrestages der Mitgliedschaft Aserbaidschans in dieser Organisation statt.

An der Zeremonie nahm ebenfalls die First Lady Aserbaidschans, wohlwollende Botschafterin von UNESCO Mehriban Aliyeva teil.

Im Hof des UNESCO- Hauptsitzes wurden die Skulpturdenkmäler errichtet, die von Aserbaidschan an die Organisation geschenkt, unser historisches Erbe spiegeln.

Zuerst fand das Treffen der First Lady Aserbaidschans, der wohlwollenden Botschafterin von UNESCO Mehriban Aliyeva mit der Generaldirektorin dieser Organisation Irina Bokowa statt. Auf dem Treffen wurde es betont, dass für 20 Jahre zwischen Aserbaidschan und der UNESCO eine erfolgreiche Zusammenarbeit etabliert ist, die sich auch weiterhin entwickeln wird. Darüber hinaus wurden die Fragen des weiteren Ausbaus der Zusammenarbeit zwischen der Heydar Aliyev-Stiftung und UNESCO, der Aufnahme einer noch größeren Anzahl von Kulturdenkmälern Aserbaidschans in die Liste von Kulturerbe der Organisation besprochen.

Anschließend wurde zwischen der Regierung der Republik Aserbaidschan und UNESCO eine Vereinbarung über die Zusammenarbeit im Bereich der Bildung, Wissenschaft, Kultur und Kommunikation abgeschlossen. Auf der aserbaidschanischen Seite wurde das Dokument von Minister für Kultur und Tourismus, Abulfas Garayav, auf der UNESCO Seite von der Generaldirektorin, Irina Bokowa, unterzeichnet.

Generaldirektorin von UNESCO, Irina Bokowa, äußerte ihre Dankbarkeit an den Präsidenten Ilham Aliyev für eine jahrelange Zusammenarbeit zwischen von ihr geleiteten Organisation und Aserbaidschan, betonte besonders die Unterstützung der First Lady Mehriban Aliyeva bei der Erhaltung vom Kulturerbe. Sie hat darauf hingewiesen, dass die unterzeichnete Vereinbarung ein wichtiger Schritt für die Gründung einer Stiftung ist, die gemeinsame Bemühungen von Aserbaidschan und UNESCO im Bereich Bildung, Kultur und Umweltschutz unterstützen wird. Im Namen des Präsidenten Ilham Aliyev und der Regierung Aserbaidschans gab sich Abulfas Garayev mit einem hohen Niveau der Zusammenarbeit zwischen Aserbaidschan und der UNESCO im humanitären Bereich, sowie auf dem Gebiet Bildung, Gesundheit, soziale Fragen, Kulturprozessen zufrieden.

Anschließend fand die Bekanntmachung mit einem Photostand von Steindenkmälern, entdeckt wurden auf dem Territorium Aserbaidschans statt.

Dann nahm die wohlwollende UNESCO Botschafterin Mehriban Aliyeva und Generaldirektorin Irina Bokova an der Zeremonie der Übergabe der Denkmäler als Steinfiguren durch Republik Aserbaidschan an die UNESCO im Zusammenhang mit dem 20. Jahrestag der Mitgliedschaft unseres Landes in dieser einflussreichen Organisation teil.

Bei der Zeremonie aufgetretene UNESCO Generaldirektorin Irina Bokowa sagte:

Exzellenz, Hochgeehrte First Lady der Republik Aserbaidschan, wohlwollende Botschafterin von UNESCO Mehriban Aliyeva,

Sehr geehrter Minister Abulfas Garayev, sehr geehrte Gäste, Damen und Herren

Wir haben uns heute hier versammelt, um den 20. Jahrestag der Mitgliedschaft Aserbaidschans in der UNESCO zu feiern. Ich möchte gleich eine gute Nachricht geben. Um unsere Zusammenarbeit zu stärken, ihre Ebene zu erhöhen, haben wir gerade eine Vereinbarung in Summe von 5 Millionen AZN Manat unterzeichnet. Und jetzt nehmen wir an der Eröffnung dieser wunderschönen Skulpturen als Symbol für unsere Kooperation und Freundschaft teil. Liebe Freunde, UNESCO ist Ihr Haus. Wie auch für andere Länder ist es auch ein Haus von Aserbaidschan. Vor einigen Wochen nahm ich an der Eröffnung des II. internationalen Forums für interkulturellen Dialog in Aserbaidschan teil. Unsere heftigen Besprechungen umfassten sehr wichtige Fragen unserer Zeit. Ende dieses Jahres – im Dezember werden wir in Baku auf Regierungsebene die 8. Sitzung des Ausschusses für die Erhaltung des immateriellen Kulturerbes abhalten. Dies alles zeugt von einem hohen Stand unserer Zusammenarbeit.

Die UNESCO - Aserbaidschan Zusammenarbeit ist vielfältig und breit. Derzeit haben wir diese Zusammenarbeit noch mehr stärker gemacht.

Sehr geehrte Damen und Herren, lassen Sie mich meine tiefe Dankbarkeit an den Präsidenten Ilham Aliyev und die wohlwollende Botschafterin der UNESCO Mehriban Aliyeva für den Beitrag zur Entwicklung unserer Beziehungen äußern. Einen besonderen Dank drücke ich an die geehrte Mehriban Aliyeva für den Beitrag zur Bildung, darunter auch Bildung von Mädchen.

Meine Damen und Herren, die UNESCO feierte im Mai das 900-jährige Jubiläum der genialer Dichterin Mehseti Ganjavi, die in der Stadt Ganja geboren wurde. Mehseti Ganjavi schrieb Gedichte über die Eigenschaften des menschlichen Geistes. Ich denke, dass die Philosophie ihrer Gedichte einen Schwerpunkt eines Dialogs für den Frieden und Geist der UNESCO verkörpert.

Vielen Dank.

Dann trat die First Lady von Aserbaidschan, wohlwollende Botschafterin von UNESCO Mehriban Aliyeva auf und sagte:

- Sehr geehrte Generaldirektorin, meine Damen und Herren und liebe Freunde. Ich bin froh, wieder hier heute im Stabsquartier der UNESCO, unter meinen Freunden - und Familienangehörigen der UNESCO zu sein dürfen. Vielen Dank für die Teilnahme an dieser Veranstaltung gewidmet dem 20-jährigen Jubiläum der Zusammenarbeit zwischen Aserbaidschan und der UNESCO.

Liebe Freunde, wir feiern heute das 20-jährige Bestehen der Zusammenarbeit zwischen Aserbaidschan und der UNESCO. Ich möchte die Bedeutung der Zusammenarbeit mit Aserbaidschan in dieser Organisation betonen.

Die Erhaltung unseres Kulturerbes ist eine Priorität der Regierung Aserbaidschans. Wir sind darauf stolz, dass aserbaidschanische Mugham, Aschyg-Musik, Novruz-Fest, Kunst auf dem Tar-Spielen, Jungfrauenturm, Innenstadt, Schirwanschahs, das unter Denkmalschutz stehende Staatliche Objekt Gobustan in die Liste des immateriellen Kulturerbes von UNESCO aufgenommen sind.

Abschließend möchte ich der UNESCO Generaldirektorin Irina Bokova meine Anerkennung für eine volle Unterstützung und Ihre Freundschaft für diese Jahre aussprechen. Ich bin sicher, dass Aserbaidschan seine Zusammenarbeit mit der UNESCO fortsetzen wird, was uns ermöglichen wird, das vorhandene große Potenzial für den weiteren Ausbau unserer Beziehung in der Zukunft in vollem Umfang zu nützen. Vielen Dank.

Askar Aliyev

EB von AZERTAG

Paris

 

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind