POLITIK


In der Masazyr Siedlung ein neues Wohnhaus für elternlose Abgänger von Internatsschulen gebaut

A+ A

Baku, 29. Dezember, AZERTAG

Am Montag, dem 29. Dezember wurde in der Masazyr Siedlung von Baku ein neues Wohnhaus für elternlose Waisen, Abgänger von Internatsschulen zur Nutzung überlassen.

First Lady von Aserbaidschan Mehriban Aliyeva nahm ebenfalls an der Eröffnung des Gebäudes teil.

Die Präsidentin der Heydar Aliyev-Stiftung Mehriban Aliyeva und der stellvertretender Ministerpräsident Abid Scharifov zerschnitten das rote Band für symbolische Eröffnung des Gebäudes.

Das neue Gebäude bestehend aus 120 Wohnungen verfügt über ein Café mit 50 Sitzplätzen und eine Küche, einen Friseursalon, ein Einkaufszentrum sowie Hallen für Tischspiele und Internet und eine Wäscherei. Im Gebäude wurden über alle notwendigen Voraussetzungen geschaffen. Alle Wohnungen sind mit Möbeln, Geräten, Ausrüstungen, Küchengeräten und Bettzeugen ausgestattet. Darüber hinaus werden im Gebäude verschiedene Dienstleistungsbereiche funktionieren, wo 35 elternlose Waisen mit festen Arbeitsplätzen gesichert sein werden.

First Lady lobte die Arbeiten, die hier getan worden sind, übermittelte ihre Glückwünsche zur Eröffnung des neuen Gebäudes.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind