OFFIZIELLE CHRONIK


In der Stadt Ganja wird Schulgebäude eingeweiht VIDEO

A+ A

Ganaj, 17. Februar, AZERTAC

Am Mittwoch, dem 17. Februar ist das neu rekonstruierte Gebäude der Mittelschule Nr.39 namens Mir Jalal Paschayev in der Stadt Ganja eingeweiht worden.

Präsident Ilham Aliyev nahm bei seinem Besuch in Ganja an der Eröffnung des Gebäudes teil.

Präsident Ilham Aliyev zerschnitt das rote Eröffnungsband und inspizierte die im Gebäude für den Unterrichtsprozess geschaffenen Bedingungen.

Der Staatschef wurde über eine vollständige Rekonstruktion und den Bau des neuen Lehrgebäudes informiert. Man teilte dem Staatschef mit, dass das Schulgebäude im Jahre 1962 zur Nutzung überlassen worden war. Auf Initiative der Heydar Aliyev Stiftung wurde das Schulgebäude vollständig rekonstruiert.

Die Bildungsstätte hat eine Gesamtfläche von 12 000 Tausend Quadratmeter. Derzeit lernen in der Schule 2138 Schülerinnen und Schüler. Im Gebäude gibt es drei Werkstätten, Labors für den Unterricht in Chemie, Physik und Biologie, Spothallen, Lehrerzimmer, eine Aula mit 150 Plätzen, sowie ein Militärkabinett.

Diese Schule wurde in den Studienjahren 2009-2010 zum Sieger des Wettbewerbes "Die beste Schule" erklärt.

Im Jahr 1978 wurde die Schule nach dem Tod von hervorragendem Literaturwissenschaftler und Schriftsteller Mir Jalal Paschayev nach seinem Namen Mir Jalal Paschayev genannt, um seinen Namen zu verewigen.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden