POLITIK


In der Zeitung “The American Thinker“ ein Artikel mit dem Titel “Trump und armenische besetzte Region Berg-Karabach" veröffentlicht

A+ A

Washington, 24. November, AZERTAC

In der in Amerika veröffentlichten Zeitung “The American Thinker" ist ein Artikel mit dem Titel “Trump und armenische besetzte Region Berg-Karabach" veröffentlicht worden. Jason Katz, der ehemalige Direktor der Abteilung für Öffentlichkeitsarbeit des Amerikanisch-Jüdischen Komitees in Los Angeles, der politische Kommentator ist Autor des Artikels.

Im Artikel geht es ausführlich um die Annexionspolitik Armeniens gegen Aserbaidschan, die Besetzung von Berg-Karabach sowie die Aussichten für die Lösung dieses Konfliktes während der Administration des neu designierten US-Präsidenten Donald Trump.

Der Autor schreibt, dass die armenischen Lobbyorganisationen in Amerika während der Wahlkampagnen eine gehässige Kampagne gegen Trump geführt haben. Jedoch gewann Trump die Wahlen. Außerdem wurden armenische Lobbyisten in ihren großen Erwartungen und Hoffnungen auf den pro-armenischen Senator Mark Kirk, Congressman Bob Dold und den Vertreter des Bundesstaates Nevada im US-Repräsentantenhaus Joe Heck enttäuscht.

Jason Katz schreibt weiter: „Auf der Agenda des neuen US-Präsidenten werden selbstverständlich viele Fragen stehen, die ihre Lösung finden sollen. Jedoch sollte Trump die Frage der Regelung des Berg-Karabach-Konfliktes noch genauer und eingehender betrachten und seine Wahl zum US-Präsidenten könnte zur Befreiung der armenisch besetzten Gebiete Aserbaidschans ihren bestimmten Beitrag leisten.“

Jusif Babanli, AZERTAC

Washington

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind