WELT


In einem US-Vergnügungspark ist ein Kind ums Leben gekommen

A+ A

Baku, 8. August, AZERTAC

Sie ist 17 Stockwerke hoch und heißt "Verrückt": Die höchste Wasserrutsche der Welt wurde nun einem Jungen zum Verhängnis.

Auf einer riesigen Wasserrutsche in einem US-Vergnügungspark ist ein Kind ums Leben gekommen. Die Betreiber des Parks in Kansas City mit dem deutschen Namen "Schlitterbahn" teilten mit, dass ein Junge auf der Anlage namens "Verrückt" gestorben sei. Laut Guinness-Buch der Rekorde handelt es sich bei dem rund 51 Meter hohen Turm um die höchste Wasserrutsche der Welt.

Die "Schlitterbahn" bleibe am Montag geschlossen, und die Rutsche gehe für eine Untersuchung außer Betrieb, hieß es. Die Ursache für den Unfall ist derzeit noch unklar. Entweder wurde der Junge tödlich verletzt, als er an Bord eines der Boote war, oder er fiel aus der Rutsche. "Wir wissen wirklich nicht, was passiert ist", sagte die stellvertretende Direktorin des Parks.

Nach örtlichen Medienberichten handelt es sich bei dem Kind um den zehnjährigen Sohn eines Abgeordneten des Parlaments von Kansas. Die Behörden hatten zunächst von einem zwölf Jahre alten Opfer gesprochen.

Laut Website des Vergnügungsparks muss man mindestens 1,37 Meter groß sein, um auf einem Floß die vor zwei Jahren eröffnete Wasserrutsche hinunterfahren zu dürfen. Sie ist gut 17 Stockwerke hoch, bis zu drei Personen können die steile Bahn gemeinsam in einem Schlauchboot herunterrutschen.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind