POLITIK


In ihren propagandistischen Aktivitäten greifen armenische Medien zu allen schmutzigen Mitteln

A+ A

Baku, 4. April, AZERTAC

Könul Suleymanli, die zweite Sekretärin des Pressedienstes des Außenministeriums von Aserbaidschan nahm ihre Stellung zum neuen Kommentar von Leonid Slutsky, dem Vorsitzenden des Ausschusses für GUS-Angelegenheiten und eurasische Integration und sagte so: „Wir hörten die Rede von Leonid Slutsky auf einer Pressekonferenz in der Botschaft Aserbaidschans in Russland mit großer Interesse an. Er betonte, dass seine Äußerungen, die er in Armenien getan hatte, von armenischen Massenmedien verzerrt und denen Ausdrücke angefügt wurden, die er nie gebraucht hatte. Das zeigt nochmals, dass die armenischen Massenmedien in ihren propagandistischen Aktivitäten zu alle schmutzigen Mitteln greifen.

Solche Aktivitäten der armenischen Massenmedien, die von dem Staat unterstützt wird, verfolgen nur ein Ziel, die politischen Beziehungen zwischen Aserbaidschan und Russland zu beschädigen. Diese schmutzige anti-aserbaidschanische Propaganda ist zugleich auf die Verunglimpfung Aserbaidschans gerichtet.

Die Ereignisse der letzten Zeit um Leonid Slutsky bestätigen nochmals, dass Armenien und seine Anhänger mit solchen hässlichen Kampagnen das Ansehen Aserbaidschans am Vorabend der ersten Europäischen Spiele, die in einem Zeitraum vom 12. bis 28. Juni in Baku ausgetragen werden, untergraben wollen.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind