WELT


Indonesische Polizei nimmt zwölf Verdächtige fest

A+ A

Baku, 16. Januar, AZERTAC

Zwei Zivilisten und fünf Angreifer starben bei dem Terrorangriff in Jakarta am Donnerstag. Jetzt hat die indonesische Polizei zwölf Verdächtige festgenommen - darunter einen Mann, der Geld vom "Islamischen Staat" bekommen haben soll.

Die indonesische Polizei hat nach dem Anschlag in der Hauptstadt Jakarta bisher zwölf Verdächtige festgenommen.

Eine Gruppe bewaffneter Männer hatte am Donnerstag in Jakarta mehrere Ziele angegriffen, darunter ein Café und eine Polizeistation. Zwei Zivilisten und fünf Terroristen starben. Der IS hatte sich zu den Angriffen bekannt. Bereits am Freitag hatte die Polizei erste Verdächtige festgenommen.

Die Behörden teilten zudem mit, dass mindestens elf extremistische Webseiten und Blogs gesperrt wurden. Auch sollten mehrere Accounts in Onlinenetzwerken blockiert werden, deren Nutzer den Anschlag gutgeheißen hätten, sagte ein Sprecher des Informationsministeriums. "Wir haben von der Öffentlichkeit Beschwerden über Social-Media-Accounts und Internetseiten mit radikalem Inhalt erhalten", so der Sprecher.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind