POLITIK


Internationale Konferenz zum Thema “Georgien-Türkei-Aserbaidschan trilaterale Beziehungen“ in Baku

Baku, 5. Juni, AZERTAC

In Baku findet mit Organisationsunterstützung des Zentrums für Strategische Studien beim Präsidenten der Republik Aserbaidschan eine Internationale Konferenz zum Thema “Georgien-Türkei-Aserbaidschan trilaterale Beziehungen-Blick in die Zukunft“ statt.

An der Arbeit der Konferenz nehmen der stellvertretende Leiter des Präsidialamtes, Abteilungsleiter für Auslandsbeziehungen Novruz Mammadov, Vorsitzender des Zentrums für Strategische Studien im türkischen Außenministerium, Direktor für EU-Studien im georgischen Fonds für strategische und internationale Studien, Leiter der Stiftung für politische, wirtschaftliche und soziale Studien, renommierte Experten aus Aserbaidschan, der Türkei und Georgien teil.

Konferenzteilnehmer diskutieren die Entwicklung der Zusammenarbeit zwischen den drei strategischen Verbündeten sowie die sicherheitspolitischen Herausforderungen der trilateralen Beziehungen, die Sicherheitsaspekte der Beziehungen, die Wege des Kampfes gegen nicht-traditionelle Sicherheitsbedrohungen

N. Mammadov wies bei seiner Rede darauf hin, dass das trilaterale Format der Georgien-Türkei-Aserbaidschan Beziehungen zur Entwicklung der Zusammenarbeit zwischen den drei strategischen Verbündeten beiträgt. Die Projekte Baku-Tiflis-Ceyhan, Baku-Tiflis-Erzurum und Baku-Tiflis-Kars kann als Beispiel für diese Zusammenarbeit hingestellt werden kann. Diese trilaterale Zusammenarbeit hat sehr große Aussichten, so N. Mammadov.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden
Wenn Sie einen Fehler im Text haben, markieren Sie ihn, drücken Sie auf Taste ctrl + enter und senden ihn uns

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind